Bekanntes TV-Gesicht

GZSZ-Sensation: Neue Hauptrolle kommt - und die ist keine Unbekannte

+
Die Neue bei GZSZ ist ein bekanntes TV-Gesicht.

Die beliebte RTL-Soap GZSZ bekommt eine neue Hauptrolle - und die ist ein bekanntest TV-Gesicht.

Berlin - Wie der Name der Soap schon so passend zusammenfasst, begleitet "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ-Star mega heiß in knappem Einteiler - Fans können fast alles sehen) das Leben von den verschiedensten Charakteren, Freunden und Feinden durch ihr Leben. Seit dem 11. Mai 1992, an dem die erste Folge der Daily-Soap auf RTL zu sehen war, haben die Fans mit den Darstellern mitgefiebert, mitgeweint und mitgelacht. Auch wenn viele Zuschauer-Lieblinge (GZSZ-Star mit tiefem Ausschnitt: Iris Mareike Steen zeigt pralles Dekolleté) die Sendung mittlerweile verlassen haben, schließen die Fans auch die Neuankömmlinge am GZSZ-Kiez meist schnell ins Herz. Jetzt kommt eine neue Frau ans Set, die eine Hauptrolle einnehmen wird - ihr Gesicht sollte einigen Soap-Liebhabern bekannt vorkommen.

GZSZ um 19.40 auf RTL ist für die Zuschauer ein Pflichtprogramm.

GZSZ auf RTL: Dei erfolgreichste Daily-Soap in Deutschland

Seit den Anfangszeiten kann GZSZ (GZSZ-Star postet privates Po-Bild - aus diesem wichtigen Grund) einen anhaltenden Erfolg verzeichnen - das wird jeden Tag mit denstarken Einschaltquoten belegt: Von Januar bis Mai 2018 lag der durchschnittliche Marktanteil der Altersgruppe 14 - 59 Jahre bei 15,6 Prozent. Besonders deutlich wird es, wenn die Serie in Spielfilmlänge in der Primtime um 20.15 Uhr gezeigt wird: Für das Mallorca-Special am 29. Mai machten es sich laut quotenmeter.de satte 3,35 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher bequem.

Nach Sophies GZSZ-Ausstieg - jetzt kommt eine Neue an den Kiez

Die Zuschauer können nicht genug von den ganzen Dramen kriegen, die sich am GZSZ-Kiez abspielen: Da wäre der riesige Schock, dass Jo Gerner und Katrin nun alles an Felix und Laura verloren haben oder auch die Affäre von Sophie und Jonas, die nun aufgeflogen ist. Kein Zuschauer will also verpassen, wenn ein beliebter Darsteller (GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt reist mit Baby und macht Fans sauer damitdie Soap verlässt - oder wenn ein Neuer dazu kommt. Seit einigen Tagen müssen Fans die traurige Meldung verarbeiten, dass die beliebte Sophie im kommenden Frühjahr wohl vorerst das letzte Mal über den Kiez huschen wird. Doch nun gibt es eine gute Nachricht zu verkünden: Sophies Abschied bedeutet die Begrüßung einer neuen Hauptrolle, die bereits im Januar das erste Mal zu sehen sein wird. 

Soap-Fans könnten Gisa Zach bereits von "Unter Uns" kennen.

Gisa Zach spielt Yvonne Bode bei GZSZ: Sie ist keine Unbekannte

Gisa Zach (44) übernimmt die Rolle derYvonne Bode bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", wieRTL am Donnerstag ankündigt. Die Schauspielerin ist jedoch keine Unbekannte, war sogar schon in einer anderen Soap zu sehen. In "Unter uns" verkörperte die zweifache Mutter die Hauptfigur der Lehrerin Ruth Ahrens - ihre bekanntesten Rollen allerdings spielte sie in den ZDF-Serien "Wege zum Glück" und "Forsthaus Falkenau".

Gisa Zach hat die neue Hauptrolle bei GZSZ. Doch was hat sie mit Katrin Flemming zutun?

Jetzt soll sie an den GZSZ-Kiez kommen und verrät schon vorab über ihre Rolle: "Yvonne Bode muss man einfach lieben. Ich tue es auf jeden Fall schon jetzt. Und so viel ist sicher: Langweilig wird's mit Yvonne bestimmt nicht!"

Mit Gisa Zach soll eine neue spannende Geschichte bei GZSZ entstehen - was genau passieren wird, wollte der Sender vorerst nicht verraten. Auf den Fotos, die der Ankündigung angehängt wurde, sieht man die Neue aber mit Ulrike Frank, die Katrin Flemming darstellt. Die beiden Frauen lachen und unterhalten sich während den Dreharbeiten. Eine alte Bekannte oder sogar ein Familienmitglied? Auf diese Antwort werden GZSZ-Fans noch warten müssen - doch das lohnt sich bekanntlich ja. Unsere Leser interessieren sich aktuell auch für folgende Meldung: Til Schweigers neue Freundin - pikante Fotos im Netz aufgetaucht!

Natascha Berger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare