Ein neues Leben auf den Kanaren

Goodbye Deutschland (VOX): Verheerende Diagnose bei beliebter Auswanderin

  • Philipp Mosthaf
    vonPhilipp Mosthaf
    schließen

Goodbye Deutschland (Vox): Michaela Strodl war als Radio-Moderatorin sehr unglücklich. Nach einer Horror-Diagnose flüchtete sie auf die Kanaren. Dann folgte das Wunder.

  • Michaela Strodl (30) war als Radio-Moderatorin in Wien tätig.
  • Ein Arzt diagnostizierte eine tödliche Krankheit bei der Österreicherin.
  • Die junge Frau entschied sich gegen eine Operation und wanderte aus.

La Palma - Erlebte Michaela Strodl eine Wunderheilung? Die junge Frau lebte in Wien und war erfolgreich als Radio-Moderatorin tätig. Doch das frühere Jetset- und Partygirl war unglücklich, obwohl sie ein tolles Leben, einen tollen Job und eine schöne Wohnung in der österreichischen Hauptstadt hatte. Mit 24 Jahren folgte dann aber der große Schock für die Wienerin, wie extratipp.com* berichtete. Derweil sind Fans in Sorge wegen den „Goodbye Deutschland“-Stars Caro und Andreas Robens - ist alles aus?, fragt extratipp.com*.

Michaela Strodl erkrankte an Burn-Out - doch damit nicht genug. Für die junge Frau folgte der Horror-Schock. Ein Arzt diagnostizierte bei Michaela Strodl einen Hirntumor. Doch die Wienerin lehnte eine Operation ab und entschied sich für ein komplett neues Leben. Die Vox-Doku „Goodbye Deutschland“ hat die junge Frau auf ihrer Reise begleitet.

„Goodbye Deutschland“-Fans dürften bei dem neuesten Foto der Auswanderin Hasi zweimal hingeguckt haben. Nach einer Krankheit sieht die 52-Jährige ziemlich verändert aus, wie extratipp.com* berichtet.

Michaela Strodl lernte auf La Palma ihre große Liebe René Walrafen kennen.

„Goodbye Deutschland“-Auswanderin lebt in Hippie-Höhle

Es war ein mutiger Schritt, den Michaela Strodl damals wagte. Raus aus der erfolgreichen Karriere, rein in ein Leben ohne berufliches Streben und materiellem Wohlstand. „Goodbye Deutschland“ begleitete die Wienerin bei ihrer Auswanderung auf die kanarische Insel La Palma. Auf der Hippie-Insel sollte die Österreicherin nicht nur ihre große Liebe finden. Es geschah auch ein Wunder.

Bei „Goodbye Deutschland“ auf VOX tut sich was: Der Currywurstkönig aus Mallorca erwartet ein Baby - das gefällt nicht allen Zuschauern und Fans der Auswanderer*.

Michaela Strodl lebte jahrelang auf der kanarischen Insel La Palma. Ein Leben ohne Strom und Wasser - eigentlich unvorstellbar. Nicht so für die junge Frau, die Auswanderin wollte einfach nur „hier sein und das Leben feiern, es zelebrieren“. Wenn sie eines Tages auf ihr Leben zurückblicke, wolle sie mal sagen, dass es toll war und sie es genossen habe. Daran besteht bei Michaela Strodl keinen Zweifel. Die junge Frau war glücklich in ihrer Hippie-Höhle. Und plötzlich auch nicht mehr alleine, wie die Vox-Zuschauer bei „Goodbye Deutschland“ miterleben durften.

Auf La Palma findet „Goodbye Deutschland“-Star Michaela Strodl die große Liebe

Auf La Palma wurde ihr Leben dann perfekt. „Goodbye Deutschland“-Auswanderin Michaela Strodl lernte René Walrafen (26) kennen. Zwischen den beiden funkte es sofort. „Die Augen haben sich getroffen und es ist direkt etwas passiert“, erinnerte sich René an den magischen Moment auf der Hippie-Insel.

Michaela und René, das passte einfach. Auf La Palma haben sich zwei Seelenverwandte gefunden, die erst zu sich selbst finden mussten. Bei Michaela wären aufgrund des Hirntumors eine Operation und Medikamente nötig gewesen. Doch Michael Strodl wurde lieber Höhlen-Hippie und verzichtete auf alles, was ungesund war.

Medizinisches Wunder bei „Goodbye Deutschland“?

Und tatsächlich geschah das Wunder. Nach sechs Monaten in ihrem neuen Leben verschwand der Hirntumor urplötzlich. Das gutartige Geschwür war auf dem MRT nicht mehr sehen, erinnert sich die Auswanderin bei „Goodbye Deutschland“. Vox begleitete die beiden Verliebten noch bei ihrem Umzug von La Palma nach La Gomera, wo sie zusammen in einer Hippie-Höhle wohnten. Die kanarische Insel gilt es Hippie-Hochburg schlechthin. Nach einem halben Jahr hatten Michaela Strodl und Rene Walrafen vom Höhlen-Leben genug und zogen nach Köln. Dort geben die beiden Workshops über Dinge, die ein glückliches Leben ausmachen.

Caro und Andreas Robens sind bei den „Goodbye Deutschland“-Zuschauern beliebt. Nun sorgen sie jedoch mit einer Aussage über ihr Tattoo für einiges an Aufregung, wie extratipp.com* berichtet. „Goodbye Deutschland“ begleitet auf VOX immer wieder Mallorca-Auswanderer, wie extratipp.com*berichtet. So auch Marion „Krümel“ Pfaff. Jetzt sind schreckliche Bilder der Partysängerin aufgetaucht.

Der Exfreundin von Jens Büchner, Jennifer Matthias geht es mittlerweile besser und sie hat sich stark verändert!

Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Roland und Steffi Bartsch verlassen Deutschland erneut, manche Fans können das neue Ziel nicht verstehen.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © TVNOW / filmpool

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare