Alle Informationen über die beliebte Sendung

Goodbye Deutschland (VOX): Alle Infos zur Doku-Soap, Auswanderern und Skandalen

+
Jens Büchner ist 2010 nach Mallorca ausgewandert.

Die Sendung Goodbye-Deutschland läuft seit 2006 auf VOX und gehört zu den beliebtesten Unterhaltungssendungen im deutschen Fernsehen.

  • Das ist die erfolgreiche Auswander-Doku Goodbye Deutschland
  • Wann läuft die Sendung im deutschen TV?
  • Das sind die größten Skandale der Sendung

Köln - Goodbye Deutschland die Auswanderer (VOX) ist eine der erfolgreichsten deutschen Unterhaltungssendungen. Alle Informationen über diese Sendung hat extratipp.com* für Sie in diesem Artikel zusammengefasst.

Bei der Sendung geht es um Deutsche, meistens Familien, die entweder vorhaben, Deutschland zu verlassen, oder bereits seit langem in einem anderen Land leben. Goodbye Deutschland (VOX) dokumentiert die Auswanderung und strahlt sie auf dem Sender VOX aus (Goodbye Deutschland (VOX): Danni und Jens Büchner - Alle Infos zum berühmten TV-Paar).

Goodbye Deutschland (VOX): So kann man mitmachen

Grundsätzlich kann sich bei der Sendung jeder bewerben, der entweder vorhat, Deutschland zu verlassen oder bereits seit einiger Zeit im Ausland lebt. Dafür gibt es auf der Website des Senders VOX ein Bewerbungsformular. Unter den besten Bewerbern wählt der Sender dann die Personen aus, die bei Goodbye Deutschland teilnehmen können.


Goodbye Deutschland (VOX): Dabei werden die Personen begleitet

Die Familien, die für die Sendung ausgesucht wurden, werden sowohl vor der Abreise, als auch während der Reise und bei der Ankunft im Zielland von einem Kamerateam von Goodbye Deutschland begleitet. Somit sind die VOX-Zuschauer von Anfang an dabei.

In der ersten Phase werden die Familien bei ihren Vorbereitungen für die Auswanderung begleitet. Sie erzählen, warum sie auswandern wollen und in welches Land es gehen wird. Auch ihre Träume für ihr neues Leben werden erzählt, aber auch, was sie an Deutschland besonders vermissen werden.

In der zweiten Phase werden die Familien dabei begleitet, wie sie von ihrerHeimat Abschied nehmen. Die Kinder werden zum Beispiel gezeigt, wie sie sich von ihren Freunden in der Schule verabschieden, oder der Vater, wie er zum letzten Mal seine Lieblingskneipe besucht. Am Flughafen verabschieden sich die Familien unter Tränen von ihren Verwandten und Freunden, bevor sie ins Flugzeug steigen. Auch die ersten Tage im fremden Land werden gezeigt.

In der dritten Phase werden die Familien nach den ersten paar Tagen in der neuen Heimat begleitet. Es wird gezeigt, wie sie es schaffen Fuß zu fassen und ihreTräume in die Tat umzusetzen. So werden beispielsweise die Kinder bei ihrem ersten Tag in der neuen Schule oder die Eltern bei Behördengängen begleitet. Die Auswanderer werden meistens über die ersten zwei bis drei Wochen von demGoodbye Deutschland Team begleitet.

Goodbye Deutschland (VOX): Langfristige Begleitung der Auswanderer

Bei manchen Familien hört die Begleitung durch Goodbye Deutschland in der neuen Heimat nach ein paar Wochen auf, bei anderen Familien dauert die Begleitung mehrere Jahre. So beispielsweise bei Jens Büchner (†49) oder Daniela Katzenberger (33), die zu den bekanntesten Auswanderern der VOX-Sendung gehören.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Neues aus North Carolina Erna Hamzic aus Hessen hatte einen Mutausbruch und war mit ihren Kindern Khalon und Rosa zu ihrer großen ♥️ James in die USA ausgewandert. Patchwork. ‍‍‍Neuanfang. ✈️Hochzeit in 90 Tagen. Alles nicht ganz easy. Heute meldet sich die Friseurin ‍♀️mit einem Update „Mein Sohn Khalon spielt jetzt Basketball und ist bei den Boyscouts, den Pfadfindern. Er hat super Noten. 1 oder 2. Wir haben jeden Tag Freunde von ihm hier bei uns! Er macht es super bin sehr stolz Er geht mit James regelmäßig angeln. Baby Rosa kommt bald in den Kindergarten. Ich habe ganz viele neue Menschen kennen gelernt! Auch amerikanische Frauen und Familien. Was mir super gut gefällt, ist, dass die Leute hier sehr hilfsbereit sind und ich Supermärkte um die Ecke habe. Ich vermisse am meisten meine Familie und Freunde, aber auch unsere Worscht und unser Brot Ansonsten bereite ich mich auf meine Weiterbildungen vor und sorge dafür, dass sich die Family wohl fühlt... Habe schon sehr viele Friseuranfragen, ‍♀️‍♂️aber ich darf noch nicht. Ich warte noch aufs grüne Licht, dann geht's los.“ Alles Gute

Ein Beitrag geteilt von Goodbye Deutschland (@goodbyedeutschland.vox) am

Auch nach Ende der Dreharbeiten können sich Fans der Doku-Soap auf der Instagram-Seite vonGoodbye Deutschland über das Leben der Auswanderer informieren. Denn ab und an postet das "Goodbye Deutschland"-Team dort auch über Auswanderer, die bereits seit längerem in ihrer neuen Heimat wohnen.

Goodbye Deutschland (VOX): Dann läuft die Auswander-Doku im Fernsehen

Die Sendung läuft seit dem 15. August 2006 beim Sender VOX und hatte zunächst eine Sendezeit von 60 Minuten. Diese wurde am 17. Juli 2007 auf 120 Minuten verdoppelt. In diesen zwei Stunden wird meist eine in sich vollständige Auswanderer-Geschichte einer Familie berichtet. Die Sendung wird immer montags um 20:15 Uhr auf VOX ausgestrahlt. Wenn man eineSendung von Goodbye Deutschland verpasst hat, kann man sie online auf tvnow.de nachschauen.

Goodbye Deutschland (VOX): Das sind die beliebtesten Orte der Auswanderer

Besonders beliebt bei den Auswanderern als Zielland ist Spanien. Der als Malle-Jens bekannte Jens Büchner verbrachte die Zeit nach der Auswanderung bis zu seinem Tod in der spanischen Stadt Cala Millor. Und die Familie von Pierre und Anta Höveler ist in die südspanische Stadt Granada ausgewandert. Doch nicht nur Spanien ist ein beliebtes Ziel für Auswanderer, sondern auch die USA. So beispielsweise Erna Hamzic die mit ihren zwei Kindern zu ihrer großen Liebe in die USA gezogen ist und sich dort ein neues Leben aufbaut. Nicht zu vergessen ist Konny Reimann, der mit seiner Familie bereits 2004 nach Texas auswanderte und seit End 2016 auf Hawaii lebt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Heimreise mit Hindernissen! Sven Florijan und Ehemann Sebastian wollten gemeinsam mit ihrem Mops zurück nach Mallorca. Aber die Auswanderer hatten die Rechnung ohne eine Mitarbeiterin am Flughafen✈️ Münster/Osnabrück gemacht. Die beiden schildern das heute so: „Wir checken ein und die Dame sagt ganz frech „Der Hund kommt nicht mit. Möpse dürfen nicht in den Flieger!“ -„Wir so, ähm. Doch der Hund muss mit.“ Nach langem Diskutieren sagte Sie „Ok, der Hund kann mit.“ Dann stichelte diese Person total genervt, wir wären anstrengend. Wir haben uns gefühlt wie ..... Frechheit!“ Ende gut, alles gut? Fast. Den Ärger haben die beiden jedenfalls in Deutschland gelassen und sind sicher auf Mallorca gelandet. Dort gibt es am 22. Januar die Möglichkeit mit den beiden einen Tag zu verbringen. Quatschten, Fragen stellen, Mallorca genießen.Nähere Infos findet ihr @svenflorijan #goodbyedeutschland

Ein Beitrag geteilt von Goodbye Deutschland (@goodbyedeutschland.vox) am

Goodbye Deutschland (VOX): Auszeichnungen der Sendung

Nicht nur die Zuschauer von Goodbye Deutschland sind von der Sendung begeistert. Denn Goodbye Deutschland wurde 2011 für denDeutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Unterhaltung Doku" nominiert. Den deutschen Fernsehpreis gibt es seit 1998. Er hat zum Ziel, die Qualität des deutschen Fernsehens zu fördern und hervorragende Leistungen für das Fernsehen zu würdigen. Qualifiziert für eine Verleihung sind grundsätzlich alle Fernsehsendungen, die einen deutschen Ursprung haben.

Das ist die Trophäe für den Gewinner des deutschen Fernsehpreises.

Goodbye Deutschland (VOX): Bücher über die Doku-Soap

Über die Sendung Goodbye Deutschland wurden zwei Bücher geschrieben. Das eine heißt "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer. Ferne Länder, neues Leben – ein Wegweiser" und beinhaltet Erfahrungen und Tipps von Personen, die Deutschland verlassen haben. Das andere heißt "Currywurst & Dolce Vita. Didi und Hasi, die Auswanderer vom Gardasee". In diesem Buch geht es um Anke und Dirk Leithäuser, genannt Hasi und Didi, die Deutschland verlassen haben und in Italien ein neues Leben begonnen haben. Allerdings wird in dem Buch nicht nur die gleiche Geschichte wie in der Sendung Goodbye Deutschland erzählt, sondern der Leser erhält viele neue Informationen über das Leben von Didi und Hasi.

Goodbye Deutschland (VOX): Das sind die bekanntesten Auswanderer

Zu den bekanntesten Auswanderern gehörenJens und Daniela Büchner und Daniela Katzenberger. Daniela Katzenberger wanderte 2010 in die spanische Stadt Santa Ponça auf Mallorca aus. Dort eröffnete sie zusammen mit den Gastronomen Martin Koslik das "Café Katzenberger" und führte es über lange Jahre sehr erfolgreich, bevor sie es 2017 aufgab. Grund dafür war vor allem ihre Tochter Sophia, die 2015 zur Welt kam und das gemeinsame Kind von Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis (50).

Konny Reimann (64) ist ein echtes Urgestein bei "Goodbye Deutschland". Der gebürtige Hamburger wanderte 2006 mit seiner Frau Manuela und den beiden Kindern nach Texas aus. Seit 2006 ist die Familie Reimann Bestandteil der Doku-Soap auf VOX. Seitdem hat Konny Reimann mehrere Auftritte im deutschen Fernsehen und ist auch in TV-Werbungen zu sehen. Im Dezember 2016 verkauften die Reimanns ihre Immobilien in Texas und zogen nach Hawaii. Auch diese Reise wurde von "Goodbye Deutschland" auf VOX begleitet. 

Goodbye Deutschland (VOX): Die Geschichte von Jens Büchner

Jens Büchner wanderte im November 2010 zusammen mit seiner damaligen FreundinJennifer Matthias nach Mallorca aus und war daraufhin seit 2011 in der Sendung Goodbye Deutschland zu sehen. Auf Mallorca eröffneten sie zusammen die Boutique "Store & More". Nach ihrer Trennung führte Jennifer Matthias die Boutique alleine weiter. Jens Büchner lernte 2015 seine spätere Ehefrau Daniela Büchner kennen und diese folgte ihm nach Mallorca und war seitdem ebenfalls bei Goodbye Deutschland zu sehen. Im Jahr 2018 erkrankte Jens Büchner an Lungenkrebs und starb am 17. November 2018 in einem Krankenhaus auf Mallorca.

Jens Büchner ist 2010 nach Mallorca ausgewandert.

Goodbye Deutschland (VOX): Diese Personen verließen Deutschland für die große Liebe

Die 53-jährige Elvira Ruf-Donkor wanderte für die große Liebe nach Ghana aus. Goodbye Deutschland dokumentierte ihre Auswanderung. In Ghana heiratete sie nach nur zwei Treffen den 26-jährigen Collins Donkor. Da Collins Donkor keine Einreisegenehmigung für Deutschland hatte, reiste Elvria Ruf-Donkor nach Ghana. Sie war sich sicher, dass das die richtige Entscheidung gewesen sei und ihr fiel nicht auf, dass es sich bei ihrem angehimmelten Mann um einenHeiratsschwindler handelte und er sie nur geheiratet hatte, um an Geld zu kommen.

Simone Vetter (50) hingegen erging es mit ihrem Freund besser. Sie zog nach einer gerade mal neuntägigen Urlaubsbekanntschaft 2015 zu ihrem Freund Salim Erkekli (40) in die Türkei. Auch diese Auswanderung wurde von Goodbye Deutschland begleitet. Simone Vetter und Slim Ekekli sind auch heute noch ein Paar und heirateten im Jahr 2018. Mittlerweile leben die beiden allerdings wieder in Deutschland.

Goodbye Deutschland (VOX): Skandal um Familie Swoboda

Nicht alle Familien, die bei Goodbye Deutschland teilgenommen hatten, haben im Ausland so viel Erfolg wieDaniela Katzenberger oder Jens Büchner. Um viele Teilnehmer gab es sogar großeSkandale. So beispielsweise bei der Familie Swoboda. Sie war eine der ersten Familien, deren Auswanderung von Goodbye Deutschland dokumentiert wurde. Einige Jahre nach der Auswanderung wurde die Trennung von Elke und Frank Swoboda bekannt. Doch nicht nur das: Elke Swoboda hatte ihrem Mann ohne sein Wissen ein Betäubungsmittel verabreicht, wodurch Frank Swoboda fast gestorben wäre. 

Elke Swoboda hatte ihrem Mann in ein Glas Orangensaft eine hohe Dosis eines Betäubungsmittel getan, um ihn davon abzuhalten, mit seiner neuen Freundin zu schreiben. Doch im Blut des Mannes wurde auch ein Schmerzmittel nachgewiesen. Die Kombination von Betäubungs- und Schmerzmittel endet häufig tödlich und Frank Swoboda hatte großes Glück, den Vorfall zu überleben. Die Goodbye Deutschland Teilnehmerin wurde von einem Gericht zu einer Bewährungsstrafe und einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt. Ihrem Mann ist das allerdings zu wenig, denn er ist der Meinung, dass seine Frau die Vergiftung absichtlich geplant habe. Er ist der Meinung, dass ihn diese Geschichte sein ganzes Leben lang begleiten werde.

Goodbye Deutschland (VOX): Drama um 17-jährigen Auswanderer

Die Familie Reinig-Schmitt war aus Rheinland-Pfalz in die USA ausgewandert und hatte dort den Start in ein neues Leben gewagt. Auch diese Familie wurde von Goodbye Deutschland begleitet. Doch für den 17-jährigen Sohn Chris der Familie nahm die Auswanderung ein dramatisches Schicksal an. Denn Chris wollte Pilot werden und hatte bereits mehrere Flugstunden absolviert. Bei einem Flugzeugabsturz bei einem Kunstflug ist der nur 17-Jährige im Jahr 2013 ums Leben gekommen. Seitdem ging es für die Familie nur schwer weiter. Die Eltern Renja und Joachim Reinig-Schmitt ließen sich scheiden und führen aber noch gemeinsam das Restaurant "Schnitzel-Ranch". 

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare