Corona, Tod und Krankheit

Goodbye Deutschland: Peggy zu faul zum Arbeiten? Auswanderin flippt aus

„Goodbye Deutschland“-Star Peggy Jerofke erlebte jede Menge Rückschläge. Auf Instagram wirft ein User ihr vor, sie sei zu faul zum Arbeiten. 

Mallorca - Eine 300 Quadratmeter große Luxus-Villa auf Mallorca und jeden Tag Sonnenschein? Da kann man schon mal neidisch werden. Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin Peggy Jerofke kann ein Buch von Hass, Beleidigungen, Vorurteilen und Demütigungen im Internet schreiben. Das Jahr 2020 hat Peggy mit Mann Steff Jerkel (50) trotzdem hart getroffen. Ein Kommentar bringt Peggy dann so richtig auf die Palme - extratipp.com* berichtet.

„Goodbye Deutschland“: Peggy und Steff legen Lokale wegen Tochter Jo auf Eis

Die Spreewälderin wanderte 2007 gemeinsam mit Mann Steff nach Mallorca aus. Auf der Urlaubsinsel eröffneten das Paar ein griechisches Restaurant. Es folgten noch acht weitere, wovon sie nach Informationen von Intouch 80 Tausend Euro Gewinn schöpften. Mit der Geburt von Töchterchen Josephine (2) stellten sie ihre Lokale zunächst einmal zurück.

Im Jahr 2020 wollte das „Goodbye Deutschland“-Paar dann wieder so richtig durchstarten. Peggy und Steff planten ein neues Lokal in Cala Ratjada. 250.000 Euro hat das Paar in sein neues Projekt investiert. Alles schien perfekt. Doch Corona machte dem deutschen Paar einen Strich durch die Rechnung.

„Goodbye Deutschland“-Star Peggy kämpft mit Corona, Tod und Krankheit

Zu der Corona-Pandemie und den finanziellen Verlusten kam dann auch noch ein schwerer Schicksalsschlag für Peggy - Ihr Vater verstarb im August unerwartet. Und als ob das nicht genug wäre, erkrankte dann noch ihr Steff an einer lebensbedrohlichen Krankheit. Die Ärzte diagnostizierten bei dem Realitystar die Blutkrankheit TTP. Diese kann zu Gehirnblutungen, Schlaganfällen oder Herzinfarkten führen. Nach einer Blutreinigung und Medikamenten ging es dann glücklicherweise wieder bergauf..

Goodbye Deutschland (Vox): Peggys Mann Steff unheilbar krank? Ärzte völlig ratlos (Fotomontage)

Trotz der vielen negativen Erlebnisse 2020, lässt sich die Kauffrau aus Lübbenau nicht unterkriegen - Auch nicht von ihren Followern. Ein Instagram-User kritisierte Peggy, dass sie zu faul zum arbeiten wäre. „Ihr wollt alle einfach nur viel Geld verdienen mit Nichtstun.“ meckert der Nutzer über die Influencer-Werbung. Früher sei Peggy so fleißig gewesen, doch nun kann der User sie nicht mehr verstehen.

„Goodbye Deutschland“: Peggy will, kann aber nicht arbeiten

Peggy Jerofke wird von Follower kritisiert

Peggy hat zu dem Vorwurf die passende Antwort: „Ich lasse mir vieles sagen, aber nicht dass ich zu faul zum Arbeiten bin. (...) Mir wäre es lieber ich könnte das Restaurant hier und jetzt öffnen.“, ärgert sich der „Goodbye Deutschland“-Star. „Was ist denn besser, Alternativen suchen? Oder sich einfach nur hinzustellen und rum zujammern?“, führt Peggy fort.

Mehr zu „Goodbye Deutschland“ und Stars gibt es auf den Themenseiten.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Instagram/ Clara Margais,dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare