0 zu 3 gegen Berlin

Im Kleinen Schwarzen! So versüßt Eintracht-Spielerfrau Verena ihrem Mijat die Niederlage

+
Unglaublich sexy und noch sehr unbekannt: Das ist die Frau an Mijat Gacinovics Seite.

Verena Bovan ist die Frau an der Seite von Eintracht-Spieler Mijat Gacinovic (23) - ihre neuesten Beiträge auf Instagram in knappen Outfits sind wirklich schön zum ansehen. 

Frankfurt/Main - Über Verena Bovan weiß man nicht viel - außer das, was sie mit ihren fast 4.000 Instagram-Abonnenten teilt. Und natürlich, dass sie die Freundin des Eintracht-Frankfurt Spielers Mijat Gacinovic ist. 

Was sie auf Instagram teilt, lässt aber die Frage aufkommen, wieso die schöne Spielerfrau nicht schon längst mehr Abonnenten als ihr Freund hat: Sie zeigt sich im Netz ziemlich sexy und in trendigen Outfits. Am Wochenende postete sie kurz hintereinander zwei Bilder, die sich wirklich sehen lassen können. Erst im Trikot im Eintracht-Stadion, dann im Kleinen Schwarzen - so kann Mijat die 0 zu 3-Niderlage gegen Berlin (hier die Gründe für die Krise) bestimmt leichter verschmerzen. Der Blick der Follower fällt sofort auf Verenas unendlich lange Beine.

Auf dem einen zeigt sie sich in einem schwarzen Mini-Kleid - welches ihre weibliche Figur perfekt betont. Auf dem anderen Foto sitzt die hübsche Frau auf einer Couch - mit einem bauchfreien Shirt und einer engen kurzen Short, darüber trägt sie eine stylische Pelzjacke. Auch hier bleibt der Blick erstmal kurz hängen, an dem wohlgeformten Body der Eintracht-Spielerfrau. 

Abgesehen von süßen Bildern mit ihrem Mijat Gacinovic gelangt über die Beziehung der beiden nicht viel an die Öffentlichkeit. Anders ist das bei dem Eintracht-Frankfurt-Spieler Kevin Prince Boateng: Seine Liebste, Melissa Satta, plaudert in Interviews auch gerne mal über das Liebesspiel der beiden. 

Auch spannend auf extratipp.com:

Heißes Foto im Pool! Frau von Eintracht-Star Boateng verdreht allen den Kopf

Sky-Moderatorin Jana Azizi halbnackt nach dem Duschen - und Fans rasten aus

Natascha Berger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.