Promi in Kölns Amateurliga

DSDS-Star Pietro Lombardi kickt in der Kreisliga - und trifft als Joker zwei Mal

Hohe Prominenz im Kölner Amateurfußball: DSDS-Star Pietro Lombardi kickt seit einiger Zeit bei der DJK Viktoria Frechen II in der Kreisliga C. Dort ist der Sänger als Joker im Einsatz - mit Erfolg.

Köln - Einmal gegen einen Star spielen, das ist der Traum nicht weniger Amateurkicker. In Kölns unterster Amateurliga ist das sogar möglich. Denn in der Kreisliga C des Verbandes Mittelrhein spielt kein Geringerer als Pietro Lombardi (28). Der Sänger wurde 2011 durch seinen Sieg bei DSDS (RTL) deutschlandweit bekannt und zählt mittlerweile zu den ganz großen Stars im Showbusiness.

Doch Pietro Lombardi war auch schon immer ein verrückter Fußballfan. In der Jugend spielte er für den Karlsruher SC in der Junioren-Bundesliga, ihm lag damals ein Angebot aus Hoffenheim vor. Doch der KSC war in Baden damals noch weit über dem heutigen Bundesligisten. Ein Schien- und Wadenbeinbruch beendete dann schließlich den Traum von der Karriere als Fußballer - mit nur 15 Jahren. Somit war Platz und Zeit für die Karriere als Sänger, ein Schritt, den er nie bereuen sollte. Doch dem Fußball ist der ehemalige DSDS-Gewinner bis heute verbunden (DSDS (RTL): Alle Gewinner der Castingshow im Überblick).

DSDS-Sieger Pietro Lombardi trifft und steht in der Elf der Woche

„Fußball ist meine Leidenschaft. Seitdem ich fünf Jahre alt bin, stehe ich auf dem Platz. Ein Leben ohne den Fußball kann ich mir einfach nicht vorstellen“, erzählt DSDS-Star Pietro Lombardi im Interview mit fussball.de. Trotz vollen Terminkalenders kann es der Sänger mit dem Kicken nicht lassen. Und so fing er mit seinen Kumpels beim C-Ligisten Viktoria Frechen II an. An einen Stammplatz ist beim gebürtigen Karlsruher nicht zu denken. „Dafür fehlt mir einfach die körperliche Fitness. Ich habe keine Luft für 90 Minuten“, gibt sich Pietro Lombardi selbstkritisch (Hier geht‘s zum Fupa-Spielerprofil).

Neben Musik ist Fußball die große Leidenschaft von DSDS-Star Pietro Lombardi. Hier mit Ex-Profi Fredi Bobic bei einem Benefizspiel.

Dennoch darf er immer wieder ran. Dieses Vertrauen zahlt der DSDS-Star mit Toren zurück. Als Joker traf er in der vergangenen Saison zwei Mal und stand jeweils in der Elf der Woche. Doch das Ziel Aufstieg verpassten Pietro Lombardi und Co. Die DJK Viktoria Frechen II belegte in der wegen Corona angebrochenen Saison den 3. Platz. In dieser Spielzeit stand der RTL-Star noch gar nicht auf dem Platz.

DSDS-Sieger Pietro Lombardi muss sich auf dem Platz einiges gefallen lassen

Und so kann der ehemalige DSDS-Gewinner von 2011 aktuell nicht mithelfen, sein Team in der Tabelle nach oben zu schießen. Nach vier Spieltagen belegt Frechen den 7. Platz mit jeweils zwei Siegen und Niederlagen. Hoffentlich werden ihn seine Teamkameraden bald wieder auf dem Platz sehen. Zum Training schafft er es nicht so, zu viele Termine hat Pietro Lombardi.

Doch ein Spiel am Sonntagvormittag lässt er nicht ausfallen - selbst dann nicht, wenn er am Samstagabend in einer Liveshow auf der Bühne steht. „Da gibt es keine Ausreden. Dafür ist mir die Sache einfach viel zu wichtig“, zeigt sich Pietro Lombardi ehrgeizig. Und so kann der DSDS-Sänger immer wieder ein Stück weit seinen Traum vom Leben als Fußballer leben. Doch Pietro Lombardi ist mit seinem Leben nicht unglücklich. „Die Musik ist auch meine Leidenschaft und war das Schönste, was mir passieren konnte.“

Rubriklistenbild: © picture alliance/Henning Kaiser/dpa & picture alliance/Marius Becker/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare