Pikantes Geständnis

Drama um Ariana Grandes Verlobten: Droht Pete Davidson das gleiche Schicksal wie Mac Miller?

+
Ariana Grandes Verlobter Pete Davidson machte ein pikantes Geständnis. Droht ihm etwa das gleiche Schicksal wie Mac Miller?

In einer US-Talkshow machte Ariana Grandes Verlobter Pete Davidson ein pikantes Geständnis. Droht ihm etwa das gleiche Schicksal wie Mac Miller?

Update: Schockierende Details über Mac Millers Tod!

Los Angeles - Gerade erst musste Ariana Grande (25) den Tod ihres Ex-Freunds Mac Miller (†26) verarbeiten. Jetzt folgt schon der nächste Schock für die Sängerin. Ihr Verlobter Pete Davidson (24) legte in einer amerikanischen Talkshow ein pikantes Geständnis ab. Droht ihm etwa das gleiche Schicksal wie Mac Miller?

Ariana Grande: Trauer um Mac Miller warf sie aus der Bahn

Ariana Grandes Verlobter Pete Davidson machte in einer US-Talkshow ein pikantes Geständnis.

Erst vor kurzem musste Ariana Grande die Todesnachricht ihres Ex-Freunds Mac Miller verdauen. In einem emotionalen Instagram-Post äußerte sich sich zum Tod des 26-jährigen Musikers. „Ich habe dich abgöttisch geliebt seit dem Tag, an dem ich dich mit 19 zum ersten Mal traf, und das werde ich immer tun“, schrieb sie. Mac Miller hatte bereits vor der Beziehung mit Ariana Grande ein Drogenproblem. Das wurde ihm zum Verhängnis: Der Musiker starb mit nur 26 Jahren an einer Überdosis.

Ariana Grandes Verlobter Pete Davidson macht ein pikantes Geständnis

Als wäre das nicht genug, machte Ariana Grandes Verlobter Pete Davidson jetzt auch noch ein pikantes Geständnis in der „Howard Stern Show“. Er gab an, dass er süchtig nach Marihuana ist. Täglich rauche er Gras. „Ich sehe nicht, warum das eine große Sache sein sollte“, sagte er. 

Er sei sich allerdings bewusst, dass er machtlos gegen die Droge sei und mit dem Drogenkonsum auf keinen Fall einfach so aufhören könne. Droht ihm etwa das gleiche Schicksal wie Mac Miller? Marihuana gilt gemeinhin als eine Einstiegsdroge.

Pete Davidson: Ariana Grandes Verlobter beichtet ein großes Problem

Weiß Ariana Grande von den Problemen ihres Verlobten Pete Davidson?

Um gegen seine Marihuana-Sucht anzukommen, hat Pete Davidson bereits einen Entzug angefangen, diesen aber wieder abgebrochen. „Ich war für drei Monate clean und war so nervös. Und dann sagte ich: 'Das ist scheiße. Ich will mich so nicht fühlen“, gesteht der Verlobte von Ariana Grande in der Talkshow. Das Marihuana helfe ihm, seine Probleme zu vergessen. Vor allem seine Borderline-Persönlichkeitsstörung macht ihm zu schaffen. Wie er bereits 2017 sagte, mache diese ihn oft depressiv. Auch an der chronischen Darmerkrankung Morbus Crohn leidet er.

Pikantes Geständnis von Pete Davidson: So geht seine Verlobte Ariana Grande damit um

Ariana Grande postete in ihrer Instagram-Story, wie sie sich die Show ansieht, in der ihr Verlobter Pete Davidosn ein pikantes Geheimnis beichtete.

Laut Pete Davidson weiß Ariana Grande von seinem Drogenproblem. Ihm gehe es durch die 25-jährige Musikerin besser - sie sei eine große Stütze für ihn und habe einen positiven Einfluss. Das Ariana ihren Freund unterstützt, zeigt sie auch in einer ihrer Instagram-Stories. Darin zeigt sie, wie sie sich im Fernsehen das Interview mit Pete ansieht, in dem er seine Drogen-Beichte ablegt. Versehen ist das Bild mit einem kleinen Herz.

Ariana Grande und Pete Davidson: Arianas Familie ist gegen die Beziehung

Ariana Grande scheint kein gutes Händchen für Männer zu haben. Pete Davidson ist nach Mac Miller bereits der zweite Mann an ihrer Seite, der ein Problem mit Drogen hat. Ob dies auch ein Grund dafür ist, dass ihre Familie gegen die Beziehung zu dem 24-Jährigen ist? 

Diese meint auch, dass Pete die Sängerin nur ausnutze. Ariana und Pete sind seit dem Frühjahr 2018 zusammen. Nach vier Wochen folgte bereits die Verlobung der beiden. Zur Drogenbeichte ihres Freundes hat sie sich bisher noch nicht geäußert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare