Damit schießt sie den Vogel ab 

Fans geschockt: Demi Lovato macht endgültig Schluss

+
Demi Lovato erntete einen heftigen Shitstorm - und hat nun ihren Twitter-Account gelöscht. 

Es hat sich ausgezwitschert! Nachdem sich Demo Lovato via Twitter über die Verhaftung von Rapper 21 Savage lustig gemacht hat, kassiert sie von ihren Fans einen heftigen Shitstorm. Zu viel für die Sängerin, die mit einer drastischen Maßnahme reagiert!

Los Angeles - Das vergangene Jahr war für Demi Lovato (26) nicht einfach. Nachdem sie im Sommer fast an einer Drogenüberdosis gestorben wäre, ging es für die Sängerin nach einem Entzug allmählich wieder bergauf. 2019 sollte für die 26-Jährige ein Neustart werden - doch mit einem unüberlegten Tweet hat sie sich nun bei ihren Fans gewaltig ins Aus katapultiert.

Auf Twitter witzelte Demi Lovato über die Verhaftung von Rapper 21 Savage. Dieser ist am 3. Februar von der US-Einwanderungsbehörde verhaftet worden, nachdem herauskam, dass er seit Jahren illegal in den USA lebt. Zwar soll Shayaa Bin Abraham-Joseph, wie der Musiker mit bürgerlichen Namen heißt, 2005 mit einer einjährigen Aufenthaltsgenehmigung in die Staaten eingereist sein – doch verlassen habe er das Land trotz abgelaufenen Visums seitdem nicht, wie Fox News berichtet. Demnach soll er gar kein US-Bürger, sondern Brite sein.

Keine leichte Situation für den Musiker – doch seine Kollegen stehen ihm bei und unterstützen ihn. Anders jedoch Demi Lovato (Demi Lovato nach Entzug - Zurück im Leben).

Alle gegen Demi Lovato

Diese scheint die missliche Lage des Rappers sichtlich zu amüsieren. Während des Super-Bowl-Finales am Sonntag twitterte die Sängerin: "Bis jetzt waren die Memes von 21 Savage mein Lieblingsteil des Super Bowl". Autsch! Mit dieser Aussage macht sie sich bei den Twitter-Usern nicht besonders beliebt und wird daraufhin mit Hater-Kommentaren überflutet.

„Reha-Ärzte, nehmt ihr das Handy weg" oder "Ich frage mich, ob sie die Memes über sich selbst gesehen hat?“, schreiben aufgebrachte Fans. Auch Rapper-Kollege Offset (27) reagiert auf Demi Lovatos Tweet und nimmt seinen Kumpel in Schutz: „All die Memes sind nicht lustig, wenn jemand eine harte Zeit durchmacht. Ich bete für meinen Kumpel."

Demi Lovato wehrt sich

Die abfälligen Kommentare der User gehen an der „Sober“-Interpretin nicht spurlos vorbei. In ihrer Instagram Story meldet sie sich zu Wort und versucht sich zu rechtfertigen: "Ich habe mich nicht darüber lustig gemacht, dass ihm der Landesverweis droht, sondern darüber, dass echt keiner geahnt hätte, dass er britisch ist. Es tut mir leid, wenn ich Menschen verletzt habe."

US-Sängerin Demi Lovato bei Rock in Rio Lisboa 2018.

Doch selbst ihre Entschuldigung lässt die aufgebrachten Fans kalt. Um dem anhaltenden Shitstorm ein Ende zu setzen, sah sich Demi Lovato deshalb gezwungen, ihren Twitter-Account zu löschen. Ob dieser feige Rückzug die User jedoch besänftigen kann, bleibt fraglich.

Elisabeth Eschke, Tamara Stojmenovic, Carola Hoffmann

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare