Lebensretter im Film

Beliebter Titanic-Schauspieler verhaftet - die heftigen Vorwürfe schockieren alle Fans

+
Wohl einer der beliebtesten Liebesfilm aller Zeiten: Titanic. Doch ein Schauspieler macht nun negativ Schlagzeilen von sich.

Der beliebte Titanic-Schauspieler Mark Lindsay Chapman (64) wurde verhaftet. Im Film rettete er Menschen - im wahren Leben aber riskierte er das seiner Ex-Freundin. 

Texas - Ohne den leitenden Offizier Henry T. Wilde, gespielt von Mark Chapman (64), hätte das Drama der Titanic noch ein weitaus tragischeres Ende genommen: Nur durch seine Trillerpfeife konnte Rose ihr eigenes Leben retten - und das von fünf weiteren Menschen. Doch nun wurde der Schauspieler Mark Chapman verhaftet - was ihm vorgeworfen wird, schockt die Fans. 

Eine der ergreifendsten Szenen im Drama Titanic: Rose verabschiedet sich von Jack - doch durch die Trillerpfeife eines toten Offiziers bleibt sie am Leben. 

Schauspieler Mark Lindsay Chapman von Freundin angezeigt

Der britische Schauspieler Mark Lindsay Chapman, unter anderem bekannt als John Lennon aus dem Spilefilm "Chapter 27 - Die Ermordung des John Lennon", wurde von seiner Ex-Freundin Tara Pirnia angezeigt. Darüber berichtet tmz.com. Der Grund: Wohl wurde er ihr gegenüber gewalttätig, drohte sogar sie umzubringen.

Der Schauspieler Mark Lindsay Chapman wurde in Texas verhaftet, weil er seiner Ex-Freundin gegenüber gewalttätig wurde.

Tara Pirnia will sich von Chapman trennen - er reagiert gewalttätig 

Vergangenen März trennte sich die 20 Jahre jüngere Frau nach fünf Jahren Beziehung von dem Titanic-Schauspieler. Sie bat ihn darum, intime Fotos von ihr zu löschen, die er wohl noch auf seinem Handy hatte. Daraufhin wurde er ihrer Aussage nach sehr wütend, schmiss sie auf den Boden.

Nach fünf Jahren Beziehung wollte sie sich von ihrem Freund Mark Chapman trennen - er reagierte darauf sehr aggressiv. 

Vorwürfe gegen Titanic-Schauspieler: Chapman soll versucht haben seine Freundin zu erwürgen

Laut seiner Ex-Freundin packte er sie mit beiden Händen am Hals und versuchte sie zu erwürgen. "Ich will dich tot sehen", sagte er ihr während sie am Boden lag. Die Frau aber blieb wohl nicht lange wehrlos: Nachdem sie Mark Chapman in die Hand biss, ließ der wohl von ihr los und zog noch am nächsten Tag nach Kalifornien.

Nachdem sie Mark Chapman in die Hand biss, floh er nach Kalifornien - sie erstatte trotzdem Anzeige. 

Chapman wegen Körperverletzung festgenommen

Aus Angst, er könnte sie oder sich selbst umbringen, erstatte sie bei der Polizei in Texas Anzeige. Er wurde wegen Körperverletzung festgenommen und darf ihr sich ihr nicht näher als 200 Yard (ungefähr 180 Meter) nähern. 

Im Film Titanic spielt der Schauspieler den Mann, der für Kinder und Mütter sein Leben riskierte und sogar nach seinem Tod eins rettete. 

Im Film Titanic verstarb seine Rolle nach der folgenschweren Kollision mit dem Eisberg. Doch als er schon tot war, rettete er noch Leben: Nur durch seine gefrorene Trillerpfeife konnte Rose, nachdem sie sich von Jack (Leonardo DiCaprio) auf sich aufmerksam machen. 

Hier könnt ihr euch die tragischen Szenen selbst noch einmal ansehen:

Mehr #Fanbase:

Schlager, Stars und Sterne: Florian Silbereisen feiert Mega-Schlossparty - mit einer Überraschung

Schock-Tweet von Schwesta Ewa mit verdächtigem Gefäß: Ist das "Natursekt"?

Natascha Berger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare