RTL-Drama

Bauer sucht Frau (RTL): Frau von beliebtem TV-Landwirt erschossen - Fans fassungslos

Bauer sucht Frau (RTL): Inka Bause sucht in der Kuppelshow nach der Liebe für die Landwirte. Es gibt auch Rückschläge: Die Frau vom beliebtem TV-Bauern Siggi aus Namibia wurde erschossen.

  • "Bauer sucht Frau" ist ein Dating-Format des Senders RTL
  • Inka Bause ist das Gesicht der Kuppel-Show
  • Jetzt erzählt ein RTL-Kandidat seine erschütternde Geschichte

Namibia - Die Kuppel-Show "Bauer sucht Frau" ist seit 2005 eine der absoluten Kult-Sendungen im deutschen Fernsehen. Moderatorin Inka Bause (51) verkuppelt alljährlich liebenswürdige Bauern und Bäuerinnen mit den passenden RTL-Kandidaten (TV: Das sind die erfolgreichsten TV-Moderatoren Deutschlands). Nicht umsonst gilt das RTL-Format als eine der erfolgreichsten Dating-Sendungen - bereits 32 Pärchen schritten gemeinsam vor den Traualtar. Auch das RTL-Special "Bauer sucht Frau International" steht dem Original in nichts nach und begeistert zahlreiche RTL-Zuschauer (Bauer sucht Frau (RTL): Alle Informationen zur Serie, Bauern, Produktion und Skandalen).

Inka Bause moderiert "Bauer sucht Frau"

Nun wurde in der Show der schwere Schicksalsschlag eines "Bauer sucht Frau"-Kandidaten bekannt, wie extratipp.com berichtet.

"Bauer sucht Frau": Das erwartet RTL-Zuschauer 2020

"Bauer sucht Frau International" wird ursprünglich erst ab dem 19. April 2020 ausgestrahlt. Doch Inka Bause ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmer der diesjährigen zweiten Staffel bereits im Voraus vorzustellen. Diese Männer und Frauen sind 2020 bei "Bauer sucht Frau International" mit von der Partie: 

  • Vivien (38) aus Australien
  • Katharina (51) aus Mexiko
  • Daniel (22) aus Neuseeland
  • Ashok (42) aus Indien
  • Gerhard (29) aus Südafrika
  • Sigi (71) aus Namibia
  • Cristoph (30) aus Italien
  • Emanuel (44) aus Österreich
  • Reiner (59) aus Ungarn

"Bauer sucht Frau": Schicksalsschlag erschüttert Fans

Die Geschichte eines "Bauer sucht Frau International"-Teilnehmers erschüttert die RTL-Zuschauer jedoch. Die Rede ist von Bauer Sigi aus Namibia. 1300 Hektar misst das Grundstück in einem ehemaligen Schutzgebiet, welches der RTL-Kandidat mithilfe einer Haushaltshilfe bewirtschaftet. Der 71-Jährige erhofft sich mit der Teilnahme an "Bauer sucht Frau International", nicht länger alleine leben zu müssen. Das Motto des Bauern: "Geteiltes Leid ist halbes Leid. Geteilte Freude ist doppelte Freude."

"Bauer sucht Frau"-Kandidat Sigi wünscht sich einen Neuanfang

Der Namibier trauert um seine Frau, die Mutter seiner zwei Kinder, welche 2004 nach 35 gemeinsamen Jahren einem Raubüberfall zum Opfer fiel. Sigi redet im RTL-Interview über die schwere Zeit: "Meine Frau war auf dem Weg nach Hause – vier Kilometer entfernt, auf dem Feld. Da wurde sie dann erschossen. Sie wurde weggerissen (...) Ich bin dankbar, dass ich sie hatte – 35 Jahre. Diese Frau hat mir geholfen, mein Leben zu meistern. Meine Frau war ein Teil von mir."

"Bauer sucht Frau": Es war kaltblütiger Mord

Besonders tragisch: Der kaltblütige Mord ist bis heute nicht aufgeklärt. Sigi sagt, er habe den tragischen Vorfall mittlerweile verarbeitet und ist bereit für einen Neuanfang und eine neue Frau in seinem Leben. "Sie hätte gesagt: 'Mach weiter so. Ich bin zufrieden mit dem was war'", erklärt Inka Bauses Teilnehmer. Was RTL-Kandidat Sigi sich von seiner Partnerin wünscht? Die neue Frau an seiner Seite sollte "die Dame des Hauses" und mit sich selbst zufrieden sein.

Wie es mit Bauer Sigi bei "Bauer sucht Frau International" weitergeht, kann ab dem 19. April 2020 auf RTL verfolgt werden. Bis dahin können die letzten Folgen bei TVNOW nachgeguckt werden. 

Bei "Bauer sucht Frau" (RTL) ist Inka Bause vor laufender Kamera sprachlos - so haben wir die Moderatorin selten erlebt. Der Grund ist eine Ausnahmesituation bei der beliebten Kuppel-Show.

Bei "Bauer sucht Frau International" verkuppelt Inka Bause einsame Bauern auf der ganzen Welt. Bereits in der ersten Folge sorgt "Bauer sucht Frau"-Kandidat Sebastian mit einem miesen Spruch direkt für einen kleinen Skandal.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare