Ohweia!

„Bachelor in Paradise": Schöne RTL-Kandidatin überrascht mit Schock-Beichte

„Bachelor in Paradise": Schöne RTL-Kandidatin schockiert mit überraschender Beichte vor laufenden Kameras.

  • Heute geht „Bachelor in Paradise“ bei RTL in die nächste Runde (20.15 Uhr)
  • Die Quoten der Kuppelshow sind aktuell im Keller
  • Da schockt Kandidatin Michelle Schellhaas mit einer überraschenden Beichte

Köln - Was für eine Dramatik bei „Bachelor in Paradise“. Eine schöne RTL-Kandidatin schockiert mit einer überraschenden Beichte. Darüber berichtet extratipp.com*.

„Bachelor in Paradise": RTL-Kandidatin schockt mit Beichte

Das Konzept von „Bachelor in Paradise“ ist schnell erzählt: Männlein und Weiblein, die beim „Bachelor“ und bei der „Bachelorette“ nicht zum Zug gekommen sind, erhalten bei RTL eine zweite Chance auf die große Liebe. Das ganze natürlich vor laufenden Kameras. Der Sender hat dieses Spin-off - das ist ein Ableger einer bereits erfolgreichen TV-Show - vergangenes Jahr ins Programm aufgenommen. Während 2018 die Quoten ziemlich gut waren, geht es in der zweiten Staffel bergab. Das berichten übereinstimmend mehrere Branchendienste.

Quoten von „Bachelor in Paradise" können RTL nicht zufrieden stellen

Demnach sahen „Bachelor in Paradise“ in der ersten Folge 0,87 Millionen Menschen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Für ein Prime-Time-Format viel zu wenig. Doch damit nicht genug: Laut quotenmeter.de ging es in den Folgen zwei und drei noch weiter herunter, nämlich auf 0,78 beziehungsweise 0,78 Millionen Zuschauer. In Prozent an der für Werbung relevanten Zielgruppe bedeutet das einen Rückgang von 9,8 auf 7,6 Prozent. Heute um 20.15 Uhr soll es besser werden. Dafür zieht ein ziemlich unbeliebter Kandidat bei „Bachelor in Paradise“ ein, wie extratipp.com* berichtet.

Michelle Schellhaas bricht bei „Bachelor in Paradise" (RTL) in Tränen aus

Eigentlich lässt das Format an der nötigen Emotionalisierung nichts vermissen. So schockierte kürzlich eine Kandidatin mit einer überraschenden Beichte. Gemeint ist Michelle Schellhaas (24). Die junge Frau sagte gegenüber RTL: „Entweder man liebt mich - oder man hasst mich.“ 

Die kesse Blondine nahm am 2018er Ableger von „Der Bachelor“ teil. Viele Zuschauer erinnern sich: Sie wollte dem Rosenkavalier Daniel Völz ein paar heiße Moves zeigen, was im Abendkleid aber keine besonders kluge Idee war. Und so war für das selbst ernannte Plappermaul in Runde vier Schluss. Jetzt also das Comeback bei „Bachelor in Paradise“

Drama bei RTL: Wurde „Bachelor in Paradise“-Kandidatin verprügelt?

Bei „Bachelor in Paradise“ bandelte die Griesheimerin (Hessen) mit Aurelio Savina (41) an, der ließ sie jedoch fallen. Zu viel für die schöne RTL-Kandidatin - sie bricht in Tränen aus. Der Grund: Michelle Schellhaas ist aus einer anderen Beziehung noch total traumatisiert. Sie erzählt, dass sie von einem Ex-Freund geschlagen worden sein soll. „Er ist mir an die Gurgel gegangen. Er hätte mich...“ - dann versagt der jungen Frau die Stimme. Die Vorwürfe sind heftig. Der Mann soll ihr gedroht haben, ihr ungeborenes Baby „aus ihr herauszuschlagen“, sollte sie nicht abtreiben. Psychoterror und körperliche Gewalt - klar, dass die „Bachelor in Paradise“-Kandidatin sich endlich nach der wahren Liebe sehnt. 

Mehr zum Thema: „Bachelor in Paradise“ 2019 heute bei RTL: Alles zu den Kandidaten, Start, Uhrzeit und Sendeterminen

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © TVNOW/RTL

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare