Ausgerechnet bei einer Trauerfeier!

Mitten auf der Bühne! Diesen Horror-Moment wird Ariana Grande niemals vergessen

+
Geht‘s noch?! Ausgerechnet auf einer Trauerfeier wurde Sängerin Ariana Grande auf der Bühne begrapscht - und das auch noch von einem Bischof!

Geht‘s noch?! Ausgerechnet auf einer Trauerfeier wurde Sängerin Ariana Grande auf der Bühne begrapscht - und das auch noch von einem Bischof!

8.09: Schock-Nachricht: US-Rapper Mac Miller (†26) ist tot - die Musikwelt trauert um den Künstler

Detroit - Superstar Ariana Grande (25) wollte eigentlich der verstorbenen Soul-Sängerin Aretha Franklin die letzte Ehre erweisen. Sie sang auf der Trauerfeier der "Queen of Soul", die im Alter von 76 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren hatte. Dabei geriet Ariana aber aus einem ganz anderen Grund in die Schlagzeilen. Denn der amerikanische Bischof Charles H. Ellis III, der die Trauerfeier für Aretha Franklin moderierte, wird beschuldigt, Ariana Grande vor laufenden Kameras unsittlich berührt zu haben!

Bischof begrapscht Ariana Grande - mitten auf der Bühne!

Nach Ariana Grandes Auftritt, bei dem sie eine Version von Aretha Franklins Song "Natural Woman" performte, holt der Bischof die Sängerin ans Podium, um sich für ihren Auftritt zu bedanken. Zuerst beginnt er seine Rede mit einem miesen Witz: Er müsse sich entschuldigen, weil er Ariana Grandes Namen im Programm der Trauerfeier für Aretha Franklin gelesen habe und sich gefragt habe, ob "Ariana Grande" ein neues Gericht auf der Karte von Taco Bell sei, so Bischof Charles H. Ellis III. 

Bei der Beerdigung von Aretha Franklin wandert die Hand des Bischofs an Ariana Grandes Brust.

Aber als wäre dieser Scherz nicht schon unpassend genug für eine Beerdigung, hält der Bischof die ganze Zeit seinen Arm eng um Arianas Rücken gelegt.Dabei berührt seine Hand Arianas Brust - viele Sekunden lang! 

Die Arme! Ariana Grande kann Unbehagen kaum verstecken

In diesem Video ist deutlich zu sehen, wie der Priester Ariana Grande an die Brust fasst:

Während dieser Szene kann man Ariana deutlich ansehen, wie unwohl sie sich fühlt. Sie scheint mit der Situation überfordert zu sein, windet sich, blickt sich um und lacht verlegen. Man muss kein Körpersprachenexperte sein, um zu erkennen, dass der Bischof mit seinen Berührungen zu weit geht!

Auch das noch: Shitstorm gegen kurzes Kleid von Ariana Grande  

Als hätte Ariana Grande, die sich kürzlich verlobt hat, auf der Trauerfeier nicht schon genug durchgemacht, erntet sie jetzt auch noch einen Shitstorm wegen ihres schwarzen Kleides, das sie während des Auftritts trug. Einige User regen sich darüber auf, dass Arianas Kleid angeblich zu kurz war, um es in einer Kirche zu tragen.  

Bei der Beerdigung von Aretha Franklin trug Ariana Grande ein kurzes schwarzes Kleid.

In den sozialen Netzwerken prangern viele User aber auch das Fehlverhalten des Bischofs an. Unter dem Hashtag #RespectAriana unterstützen sie die Sängerin und kritisieren das Verhalten des Bischofs. So schrieb die Autorin Mona Eltahway: „Es ist mir egal, was ihr über Ariana Grande oder ihre Musik oder ihr Kleid denkt. Das ist falsch. Die Hand dieses Bischofs sollte nicht auf ihrer Brust liegen. (...)“

Bischof entschuldigt sich für Busen-Grabscher bei Ariana Grande

Stunden später entschuldigte sich der Priester: "Ich würde niemals absichtlich die Brust einer Frau berühren", sagte er. "Vielleicht habe ich eine Grenze überschritten, vielleicht war ich zu freundschaftlich und familiär. Ich entschuldige mich ehrlich, persönlich bei Ariana und bei der hispanischen Community." Für Ariana ist es nicht das erste Mal, das in ihrem Umfeld Vorwürfe von sexueller Belästigung laut werden. Anfang des Jahres wurde ihr Musiklabel-Chef wegen Belästigungsvorwürfen beurlaubt.

sp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare