Alle Meldungen im Überblick

Tagesschau im Liveticker: Alle Meldungen der ARD-Nachrichtensendung

+
ARD-Tagesschau-Moderatorin Linda Zervakis präsentiert u.a. Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

Deutschlands erster Tagesschau-Liveticker: Alle Meldungen der ARD-Nachrichtensendung um 20 Uhr im Ersten in der Übersicht - Was bewegt Deutschland und die Welt? 

Hamburg - Deutschlands älteste Nachrichtensendung läuft täglich um 20 Uhr: Die ARD-Tagesschau im Ersten sehen bis zu zehn Millionen Zuschauer. Hier gibt es Deutschlands ersten Tagesschau-Liveticker mit allen Meldungen in der Übersicht: 

+++ AKTUALISIEREN +++

Nach dem Wetter übergibt Linda Zervakis an den "Brennpunkt" zum Thema Chemnitz.

Meldung 9, 20.14 Uhr: Der Sommer 2018 war der zweitheißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Meldung 8, 20.13 Uhr: Luca Modric ist Europas Fußballer des Jahres. Die Fußballerin des Jahres ist Pernille Harder vom VfL Wolfsburg.

Meldung 7, 20.13 Uhr: Die Gruppen der Champions League wurden ausgelost.

Meldung 6, 20.10 Uhr: Weiterhin Streit um die Mittelmeer-Mission "Sophia". Italien kritisiert das stark und fordert, dass auch Frankreich seine Häfen öffnen solle. Der Marine-Einsatz soll anders aufgezogen werden. Das will die EU nun besprechen. Außenminister Maas (SPD): Kein EU-Land soll gezwungen werden, Flüchtlinge aufzunehmen. Diese Länder müssten sich aber dennoch finanziell beteiligen.

Meldung 5, 20.08 Uhr: Merkel besucht Ghana. Das Land ist für Deutschland der wichtigste Handelspartner in Afrika. Die Handelsbeziehung sollen intensiviert werden. Den Menschen auch eine Perspektive geboten werden, damit sie sich nicht auf den Weg nach Europa machen, so die ARD-Korrespondentin.

Meldung 4, 20.07 Uhr: Zahl der Erwerbslosen leicht gestiegen im August 2018 zum Vormonat. Es sind 26.000 mehr als im Juli, insgesamt 2,35 Millionen. Es ist der niedrigste August-Wert seit 1991.

Meldung 3, 20.05 Uhr: Offenbar wollte die Behörde von Maaßen  - der Bundesverfassungsschutz - den Einsatz eines V-Manns im Fall von Anis Amri verschleiern. Das ergeben Recherchen von Journalisten. 

Meldung 2, 20.05 Uhr: Der LKA-Mann, der bei der Pediga-Demo Journalisten bei der Polizei angezeigt hatte, wird versetzt.

Meldung 1, 20.00 Uhr: Sachsens Ministerpräsident Kretschmer (CDU) trifft sich mit 500 Bürgern in Chemnitz. Davor protestieren mehrere Hundert rechte Protestler. Weil wieder Ausschreitungen befürchtet werden, wurden Polizisten aus weiteren Bundesländern zusammengezogen. Die Oberbürgermeisterin betont, dass auch Leute eingeladen wurden, die mitmarschiert sind. Um diese zu hören und zu erreichen. Kretschmer betont, dass die Schuldigen - an Tötung und Ausschreitungen gleichermaßen - zur Rechenschaft gezogen werden. 

Dann Live-Schalte nach Chemnitz. Der ARD-Korrespondent sagt, dass die Polizei wesentlich besser aufgestellt sei. Die Stimmung sei aber durchaus aufgeheizt. Nach der Tagesschau gibt es einen zehn Minütigen "Brennpunkt".

ARD-Tagesschau um 20 Uhr im Ersten: Deutschlands wichtigste Nachrichtensendung

Was Millionen Zuschauer im Ersten vielleicht nicht wissen: Die Redaktion und Produktion der ARD-Tagesschau befindet sich in der Hansestadt Hamburg: Dort werden bis zu 20 Ausgaben am Tag erstellt. Die meisten Zuschauer sehen die Hauptausgabe der Tagesschau um 20 Uhr im TV. Auf tagesschau.de gibt es eine Übersicht aller vorgelesenen Meldungen der vergangenen sieben Tage. Die Nachrichten im Ersten sind ein Mix aus Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung. Die Dauer der ARD-Tagesschau beträgt immer schon 15 Minuten. 

Judith Rakers in der Tagesschau 24. 

Deutschlands bekannteste Nachrichtensendung verzeichnet innerhalb der ARD immer wieder Rekord-Einschaltquoten. Am 29.August 2018 sahen 4,62 Millionen Menschen die Tagesschau. Immerhin noch 1,96 Millionen Zuschauer verfolgten die Tagesthemen um 22.15 Uhr. 

ARD-Tagesschau um 20 Uhr im Ersten: Das sind die Nachrichtensprecher 

Alle Nachrichtensprecher der Tagesschau und Tagesthemen haben vorher Erfahrungen bei den Landesprogrammen der ARD (BR, HR, MDR, NDR, RB, RBB, SWR, SR, WDR und Deutsche Welle) gesammelt und eine Sprecherziehung hinter sich, bevor sie vor die Kameras im ARD-Studio in Hamburg dürfen.Funfakt: Die erste Frau bei der ARD-Tagesschau war Dagmar Berghoff am 16. Juni 1976. Sie war von 1995 bis 1999 Chefsprecherin. Legendär ist Berghoffs Lachanfall bei einer Nachrichten-Meldung über Boris Becker beim "WTC"-Turnier. 

Auf einer internen ARD-Seite gibt es die witzigsten TV-Pannen der Tagesschau in der Übersicht. Aktuell gibt es 17 Nachrichtensprecher, die bei der Tagesschau oder Tagesschau 24 zu sehen sind. Zu den ausgewählten Sprechern gehören

  • Jan Hofer (Chefsprecher)
  • Claus-Erich Boetzkes
  • Susanne Stichler
  • Susanne Holst
  • Thorsten Schröder
  • Jan Malte Andresen
  • Susanne Daubner
  • Gerrit Derkowski
  • Kirsten Gerhard
  • Karolin Kandler
  • Michail Paweletz
  • Judith Rakers
  • Jens Riewa
  • Constantin Schreiber
  • André Schünke
  • Julia-Niharika Sen
  • Astrid Vits
  • Tarek Youzbacho
  • Linda Zervakis

Bei den Tagesthemen gibt es noch weitere Sprecher. Zu den bekanntesten Gesichtern gehören u.a. Pinar Atalay, Tom Buhrow oder Ingo Zamperoni. 

ARD-Tagesschau um 20 Uhr im Ersten: Videos der letzten sieben Tage in der Mediathek

Die ARD stellt alle Nachrichten-Videos der letzten sieben Tage in Mediathek. Nach einer Woche werden die Nachrichtensendungen allerdings wieder gelöscht. Grund dafür das Telemedienkonzept des Senders. Je nach Format gelten für unterschiedliche Sendungen verschiedene Löschfristen. Im Netz stellen viele User die Frage: "Warum werden Inhalte aus der ARD-Mediathek nach sieben Tagen gelöscht und andere nicht?" 

Die Antwort findet sich imTelemedienkonzept der ARD wieder. Hier sind die wichtigsten Regelungen für die Dauer von Videos in den Mediatheken. Die aktuellen Sendungen Tagesschau (außer 20 Uhr-Ausgabe), Morgenmagazin, Mittagsmagazin und Nachtmagazin bleiben sieben Tage in der Mediathek, bevor sie gelöscht werden. Länger als sieben Tage in der ARD-Mediathek bleiben u.a.:

  • Magazine, Dokumentationen und Reportagen bis zu zwölf Monate.
  • Mehrteiler, Fernsehfilme und Spielfilme, die nicht angekauft werden, bis zu drei Monate.
  • Serien mit feststehendem Ende und Reihen bis zu zwölf Monate nach Ausstrahlung der letzten Folge.
  • Sendungen, Sendungsbeiträge und andere audiovisuelle Inhalte zu Programm- und Themenschwerpunkten.

ARD-Tagesschau-App downloaden: Hier gibt es die Nachrichten-App

Wer die ARD-Tagesschau um 20 Uhr verpasst, hat die Möglichkeit, Nachrichten auf dem Smartphone oder dem Tablet nachzulesen. "Die neue tagesschau-App präsentiert die wichtigsten Nachrichten des Tages auf moderne, nutzerfreundliche Weise: Auf der Startseite laufen Videos im Vollbild, die hochkant und im Querformat abspielbar sind", so die ARD. 

Die Tagesschau-App steht im Google Play Store oder im Apple Store kostenlos zum Download bereit.

Die aktuelle Version 2.3.3 bietet den Nutzern eine verbesserte Videoausspielung, die Listenansichten wurden verbessert und einige Störungen behoben. Die App im Appe Store gibt es hier zum downloaden, Android-Nuter können sich die Tagesschau-App hier im Google Play Store runterladen. Viele User bewerten die App als besonders gut. Im App Store erhält die Anwendung eine Bewertung von 4,6 (max. 5). 

Matthias Kernstock

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare