Skandal bei Mexikos Nationalmannschaft

Neue Fotos und Video aufgetaucht! Haben auch Eintracht-Spieler mit 30 Escort-Damen gefeiert?

+
Dieses Video und Fotoaufnahmen sorgen in Mexiko für einen großen Skandal um die Nationalmannschaft. 

Deutschland startet bei der WM gegen Mexiko. Mit dabei zwei Eintracht-Spieler: Carlos Salcedo und Marco Fabian. Die Frankfurter könnten in einen handfesten Skandal verwickelt sein!

Update 7. Juni, 10.02 Uhr: Im Eintracht-Forum sorgen die Gerüchte um Marco Fabian und Carlos Salcedo für ziemliche Diskussionen! Wir haben einige Meinungen für Euch zusammen getragen. Ein Nutzer schreibt: "Meine Güte, sollen die doch machen, was die wollen, in ihrer Freizeit." Ein anderer Fan entgegnet: "So einfach ist das nicht. Leider werden weltweit Frauen in diesen ,Job' gedrängt und machen es nicht freiwillig." Er erinnert an den Fall des Ex-Eintracht-Torwarts Erman M. Dieser wurde zu sieben Jahren Haft verurteilt, weil er seine Freundin zur Prostitution gezwungen hatte

Update 7. Juni, 9.39 Uhr: Mysteriöser Instagram-Post von Carlos Salcedo und Marco Fabian! Die beiden Eintracht-Stars luden dasselbe Bild in ihren Insta-Storys hoch. Darauf zu sehen: Die Ortsmarke Kopenhagen (in Dänemark bestreiten die Mexikaner ihren letzten Test vor der WM in Russland) und der spanische Satz: "El envidioso inventa el rumor, el chismoso lo difunde y el idiota se lo cree..." 

Die Fan-Seite SGE4EVER.de übersetzt das mit folgenden Worten: "Der Hinterhältige erfindet das Gerücht, der Schwätzer verbreitet es und der Idiot glaubt es." Dazu haben die beiden Profis jeweils einen zwinkernden Smiley gepostet, sowie zwei, die das Pssst-Zeichen machen, und einen mit einer langen Pinocchio-Nase. Salcedo postete das Bild zuerst, Fabian zog zwei Stunden später nach.

Update 7.Juni 2018, 9 Uhr: Was ist dran an dem Skandal? Die Gerüchte kochen hoch. Nun taucht in mexikanischen Medien ein nicht verifiziertes Video auf, dass Spieler der mexikanischen Nationalmannschaft mit Prostituierten in einem Pool zeigen soll. Wie alt das Video ist, ist nicht bekannt. Aber: Diese Aufnahmen und mehrere Fotos haben in Mexiko bereits einen riesigen Skandal um die Nationalmannschaft ausgelöst. 

Zwei Eintracht-Spieler wurden von "TV NOTAS" ebenfalls in der Zeitung in Verbindung mit dem Prostituierten-Skandal gezeigt: Es handelt sich dabei angeblich um Carlos Salcedo und Marco Fabian, so "TV NOTAS". Ob die beiden Spieler wirklich mit Prostituierten feierten, ist von offizieller Seite nicht bestätigt. Die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt haben noch kein Wort über den Skandal verloren. 

6.Juni 2018: Skandal vor WM! Mexikos Nationalspieler sollen mit Prostituierten gefeiert haben

Mexico-City/Frankfurt - Mit Marco Fabian (28) und Carlos Salcedo (24) stehen zwei Eintracht-Stars im WM-Aufgebot der mexikanischen Nationalmannschaft. Ausgerechnet die beiden Adler könnten in einen handfesten Skandal verwickelt sein. Wie das Magazin TV Notas berichtet, sollen neun Spieler nach dem 1:0-Sieg im Länderspiel gegen Schottland am vergangenen Samstag in Mexiko-Stadt eine Party mit rund 30 Escort-Damen gefeiert haben!

Eintracht-Stars sollen mitgefeiert haben

Die Zeitschrift veröffentlichte zudem Fotos, welche einige Nationalspieler und Frauen bei der Ankunft zur Feier zeigen sollen. Unter den Teilnehmern sollen sich laut Angaben des Blattes Carlos Salcedo und Marco Fabian von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt befunden haben! Außerdem wurden Torhüter Guillermo Ochoa, Raul Jimenez, die Brüder Jonathan und Giovani dos Santos, Hector Herrera, Jesus Corona und Jesus Gallardo namentlich genannt. Mittlerweile befindet sich das Team bereits in Europa. In Kopenhagen bereitet sich Mexiko gerade auf sein letztes Testspiel am Samstag gegen Dänemark vor.

Marco Fabian, hier in einem Nationalspiel für Mexiko gegen Wales, könnte sich mit Escort-Damen vergnügt haben.

"Ein freier Tag ist ein freier Tag"

Auf die Freizeitgestaltung der Spieler habe der Verband keinen Einfluss, sagte Guillermo Cantu. Der Generalsekretär des mexikanischen Fußball-Verbandes bestätigte den Vorfall nicht. Er schloss aber generell eine Bestrafung aus, weil "sie kein Training verpasst haben". "Ein freier Tag ist ein freier Tag und das sind die Risiken, die mit solchen Freiheiten einhergehen", sagte Cantu.

Carlos Salcedo (links) legt sich im Pokalfinale mit Bayerns Niklas Süle an.

Mexikaner bereits unangenehm aufgefallen

Bereits in der Vergangenheit waren mexikanische Nationalspieler unangenehm aufgefallen! 2010 und 2011 waren ähnliche Vorfälle bekannt geworden, beteiligte Spieler wurden vorübergehend aus der Nationalmannschaft verbannt. 2013 tauchte sogar ein Video auf, wie die Spieler sich die Spieler die Escort-Damen aufs Zimmer holten!

Mexiko trifft bei der Weltmeisterschaft in Russland am 17. Juni (17.00 Uhr/ZDF) in Moskau auf die deutsche Mannschaft.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare