2018 war das Jahr der Adler

Teil 3 der großen Eintracht-Serie: Schönes, erfolgreiches Europa

+
Eintracht Frankfurt hat in Europa ein Fest gefeiert.

Frankfurt - Adi Hütter für Niko Kovac – das war die Wahl der Eintracht für den Trainerposten. Als diese durchaus überraschende Entscheidung bekannt wurde, haben alle Medienvertreter erst einmal recherchieren müssen. Von Peppi Schmitt

Hütter war keiner aus dem Hamsterrad der Bundesliga, auch keiner aus der ganz jungen Garde, kein Routinier, kein Laptoptrainer. Wer also ist dieser Hütter? Was kann er? Was hat er schon erreicht in seinem Fußball-Leben? Ich habe mich bei Christoph Spycher erkundigt. Der ehemalige Eintracht-Kapitän ist Manager bei Young Boys Bern, jenem Klub, den Hütter in der letzten Saison zur Schweizer Meisterschaft geführt hatte. Keiner kannte Hütter besser als er. „Ihr bekommt einen Supertrainer“, hatte Spycher mir gesagt. Das hat mir als Auskunft genügt, denn Christoph Spycher gehört zu jenen Personen im Fußballgeschäft, deren Meinung ich außerordentlich schätze.

Hütter kam, nahm seine Arbeit auf, predigte Offensivfußball – und erst einmal schien nichts zu funktionieren. Die Eintracht hatte mit Lukas Hradecky, Marius Wolf, Alex Meier, Omar Mascarell und vor allem Kevin-Prince Boateng wichtige Spieler und Charaktere verloren. Die Balance in der Mannschaft stimmte zu Beginn nicht, das war offensichtlich. Der Trainer war ein Suchender. Es gab die vermaledeite „Trainingsgruppe 2“, die sogar nicht zum Selbstverständnis der Eintracht passte. Es gab Zweifel, ob mit den vorhandenen Spielern tatsächlich eine Veränderung der Spielidee weg vom Sicherheitsdenken hin zu mehr Risiko gewinnbringend möglich sein könnte. Das sahen auch die sportlich Verantwortlichen und handelten. 

Eintracht wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt

Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Eintracht Frankfurt wieder am Ball: Bilder zum Trainingsauftakt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © Hübner
Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © dpa
Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © dpa
Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © dpa
Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © dpa
Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © dpa
Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © dpa
Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © dpa
Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt
Die Fotos zum Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt. © dpa

Die Verbesserungen beim spielenden Personal traten dann schneller ein als bei den Ergebnissen. Kevin Trapp wurde noch geholt, Filip Kostic wurde geholt und Ante Rebic ist geblieben. Damit ließ sich schon mehr anfangen. Und damit hat Hütter mehr angefangen, viel mehr. Nicht einmal in der schweren Ergebniskrise zu Beginn hat er in seinen Überzeugungen gewackelt. Ein Schrittchen zurück, ja. Aber eine grundsätzliche Abkehr von seiner Spielphilosophie, nein. 0:5 gegen die Bayern im Supercup, 1:2 in Ulm im DFB-Pokal, 1:2 gegen Bremen, 1:3 in Dortmund, nur unterbrochen von einem 2:0-Sieg in Freiburg, so war es losgegangen. Wo sollte das hinführen?

Und wo eigentlich war die Euphorie aus dem Pokalsieg geblieben? Bei all den Zweifeln ist die Europa-League (EL) der Eintracht gerade recht gekommen. Das begann schon mit der Auslosung. Sie befeuerte zunächst die Begeisterung für Reisen mit der Eintracht. Südfrankreich, Zypern und die „ewige Stadt“, es schienen ideale Lose. Doch auch da mussten alle Eintracht-Fans erst einmal herbe Enttäuschungen einstecken. Marseille wurde wegen einer Bestrafung der Franzosen zum Geisterspiel, zum Spiel auf Zypern gegen Limassol fielen viele Flüge aus, weil eine Charterfluggesellschaft pleite machte und für Rom wollten die italienischen Behörden viel weniger Karten rausrücken als erhofft.

Doch es wurde alles gut. Richtig gut. Die Eintracht marschierte durch die vermeintlich schwerste Gruppe der EL im Sauseschritt, sechs Spiele, sechs Siege. „Gänsehautmomente“ im halben Dutzend. Auf dem Rasen und auf den Rängen wurde Europa zelebriert. Die Höhepunkte: 2:1 in Marseille, 4:1 gegen Lazio Rom, 4:0 gegen Marseille zu Hause und schließlich 2:1 in Rom. Unglaubliche Ergebnisse und Erlebnisse. Nur schade, dass auf das Spiel in Rom durch Randalierer und Chaoten schwere Schatten fielen.

Die Eintracht flog geradezu durch die Europa-League und vergaß darüber die Liga nicht - das war das Erstaunlichste des zweiten Halbjahrs. Im Gegensatz zu anderen Klubs in den letzten Jahren, die sang- und klanglos untergingen oder wie Leipzig in einer deutlich leichteren Gruppe nicht überzeugen konnten, hatten die Frankfurter Europa vom ersten Tag an ernst genommen. Allen voran ihr Trainer, der großes Geschick im Umgang mit seinen Spielern bewies. Es wurde zwar „rotiert“, aber immer mit Augenmaß. Hütter wechselte nur, wenn die Gefahr eines Substanzverlusts für die Mannschaft im Grenzen gehalten werden konnte. Insgesamt schaffte die Eintracht eine Serie von elf ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge zwischen dem 26. September (1:3 in Mönchengladbach) und dem 2. Dezember (1:2 gegen Wolfsburg).

Bilder: Eintracht Frankfurt bezwingt Lazio

Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom.
Bilder vom Sieg der Frankfurter Eintracht über Lazio Rom. © dpa

Die Punkte und Siege wurden stürmisch errungen, ein Verdienst des Trainers, der seine Idee vom schönen, offensiven, begeisternden Spiel auch in schwierigen Momenten durchzog. „Wir wollen die Zuschauer mitnehmen“, hatte Hütter zum Beginn seiner Amtszeit erklärt. Das ist ihm mit der Mannschaft eindrucksvoll gelungen. Die Eintracht hat ihren eigenen Stil gefunden. Hütter hat Spieler besser gemacht und damit das ganze Team. Sichtbar wird das vor allem an den drei Stürmern Ante Rebic, Luka Jovic und Sébastien Haller. Sie waren alle drei schon im letzten Jahr im Kader, das wird schnell vergessen. Aber erst in diesem Jahr sind sie konstant durchgestartet. Die „Büffelherde“, wie sie Kevin Tapp mal genannt hat, ist längst zu einem Begriff geworden.

Lesen Sie auch Teil 1 der großen Eintracht-Serie: Lauf ins Glück

Lesen Sie auch Teil 2 der großen Eintracht-Serie: Ehrlichkeit, Stand jetzt

Der ganze Klub reitet auf einer Erfolgswelle. Die Eintracht hat über 60.000 Mitglieder. Sportvorstand Fredi Bobic wurde gerade von der Fachzeitschrift „Kicker“ zum „Mann des Jahres“ gekürt. Sein Kollege Axel Hellmann ist kaum zu bremsen in seinem Tatendrang, den Verein immer weiter zu entwickeln. Die Eintracht wird im neuen Jahr einen Profi-Campus für rund 30 Millionen Euro bauen, sie will sich am Ausbau der Arena von derzeit 51.500 Zuschauer auf rund 60.000 beteiligen. Wachstum also auf allen Ebenen. „2018 war das beste Jahr in der Geschichte von Eintracht Frankfurt“, sagt Axel Hellmann. Keiner wird ihm widersprechen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare