Schlag für die Eintracht-Fans:

Nur 5800 Karten fürs Europa-League-Spiel in Rom

+

Frankfurt - Mehr als 10.000 Frankfurter Fans wollen zum Europa-League-Spiel der Eintracht am 13. Dezember nach Rom. Doch nur exakt 5800 werden Karten für das Olympiastadion der römischen Hauptstadt bekommen. Von Peppi Schmitt

Die Eintracht hat in einem Gespräch vor Ort um mehr gekämpft, doch alle Bemühungen waren vergeblich. „Auch Lazio wäre bereit gewesen uns mehr Karten zu geben“, sagte Philipp Reschke, Bereichsleiter Fanbetreuung, „doch die Entscheidung fällt in Italien alleine die Polizei und das Ordnungsamt, die Quaestura“. Und die habe sich durch nichts und niemanden erweichen lassen, einer größeren Anzahl Frankfurter Fans im Stadion zuzustimmen.

Die Eintracht hat in Rom deutlich gemacht, dass voraussichtlich mehr als 10.000 Frankfurter in der Stadt sein werden. „Unsere Wünsche wurden zur Kenntnis genommen“, sagte Reschke – und abgelehnt. Auch ein Fanmarsch zum Stadion ist strikt untersagt. Für die Eintracht-Fans ist das der nächste Schlag, nachdem ja zum ersten Auswärtsspiel nach Marseille wegen einer UEFA-Strafe für die Franzosen überhaupt keine Zuschauer ins Stadion durften.

Eintracht-Vorstand Axel Hellman wies darauf hin, „dass wir uns an die eigene Nase fassen müssen.“ Die Fans würden das alles „zweifelsfrei als enttäuschend empfinden“, aber jüngste Vorfälle rund ums Heimspiel gegen Limassol, als es tätliche Angriffe gegen zyprische Fans vor und nach dem Spiel außerhalb des Stadions gegeben habe, hätten den Ermessensspielraum der römischen Polizei „sehr eingeengt.“ Im Klartext: Ein paar wenige schwarze Schafe haben der großen Mehrheit der Fans massiv geschadet. „Einer kleinen Gruppe von Gewalttätern gelingt es, vielen tausend Fans die Möglichkeit zu nehmen, die Mannschaft in Rom zu unterstützen“, schimpft Hallmann. Bei der UEFA werde sehr genau hingeschaut, was im Umfeld der Spiele passiere. So auch in zwei Wochen beim Auswärtsspiel in Limassol. „Es gibt Fans, die die Spiele missbrauchen“, klagt Hellmann an. Freilich sieht er bei den Beschränkungen in den Stadien auch eine große Gefahr: „Die Probleme werden in den öffentlichen Raum verlagert“.

Bilder: Eintracht gewinnt gegen Apollon Limassol

Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Frankfurt setzt Siegesserie fort - 2:0 gegen Limassol
Frankfurt setzt Siegesserie fort - 2:0 gegen Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa-avis
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol
Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol © dpa
Frankfurt nach "Riesenschritt" in Europa League fast am Ziel
Frankfurt nach "Riesenschritt" in Europa League fast am Ziel © dpa-avis

Die 5800 Tickets werden über die Homepage der Eintracht zum Preis von 26,40 Euro in den Verkauf gehen. Vorzugsrecht haben Inhaber von Auswärtsdauerkarten, Vielfahrer, Fanklubs und Mitglieder der Eintracht. Alle anderen werden nicht berücksichtigt. Der Erwerb erfordert zudem eine detaillierte Personalisierung, wie sie in Deutschland so nicht üblich ist.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare