Willkommen in Frankfurt!

Eintracht holt Lucas Torro - Fans rätseln: Warum gehört der 23-Jährige noch zur Hälfte Real Madrid?

+
Lucas Torro hat für fünf Jahre bei der Eintracht unterschrieben.

Viele Abgänge, jetzt ein Neuzugang - bei der Eintracht tut sich was. Die Fans sind aus dem Häuschen - und rätseln, was der Lucas Torro nun wirklich gekostet hat.

Frankfurt - Während Eintracht Frankfurt Stück für Stück die Korsettstangen verliert, gibt es auch gute Nachrichten: Offenbar haben die Adler Lucas Torro verpflichtet. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend, die offizielle Bestätigung der Eintracht steht noch aus. Der 23-Jährige kommt vom spanischen Zweitligisten CA Osasuna (Pamplona, Nord-Spanien).

Cool: Lucas Torro scheint einer von der flotten Truppe zu sein. Auf seinem Instagram-Profil hatte er Dienstagmorgen - wenige Stunden nach Bekanntgabe des Wechsels - bereits als About angegeben: "Jugador del Eintracht Fráncfort" - Spieler von Eintracht Frankfurt. 

Lucas Torro gehört zur Hälfte Real Madrid

Das ging fix: Bei Instagram schreibt Lucas Torro, er sei Spieler von Eintracht Frankfurt.

Lucas Torro gilt als defensiver Mittelfeldspieler und somit als möglicher  Mascarell-Ersatz. Der Spanier ist 1,90 Meter groß und hat bei der Eintracht bis 2023 unterschrieben. Die Fans rätseln über die Höhe der Ablöse. Lucas Torro soll nach Informationen von fr.de rund 3,5 Millionen Euro Ablöse gekostet haben. 

Transfermarkt.de hingegen berichtet, dass Madrid nach wie vor 50 Prozent an Lucas Torro hält. Das hieße, die Eintracht hätte bloß 1,75 Millionen Euro gezahlt. Sollte der 23-Jährige jedoch groß rauskommen und für viel Geld zu einem anderen Club wechseln, bekäme Madrid die Hälfte der Kohle. Für Osasuna machte Lucas Torro 37 Spiele, schoss ein Tor und legte fünfmal auf. Er war von den Königlichen nur ausgeliehen.

Lucas Torro: Nachfolger von Omar Mascarell

Bei der Eintracht hatten sich die Reihen zuletzt immer mehr gelichtet. Gleich mehrere Leistungsträger verließen den Club. Zu nennen sind Torwart Lukas Hradecky, der bei Bayer Leverkusen anheuerte, und Marius Wolf, der bei Borussia Dortmund unterschrieb. Auch ein Verbleib von Shootingstar Ante Rebic ist alles andere als sicher. Omar Mascarell wechselte zu Schalke 04 und soll dort ein sagenhaftes Gehalt verdienen. Und am Dienstag sickerte durch, dass Leitwolf Kevin-Prince Boateng die Eintracht ebenfalls verlassen wird.

Auf Lucas Torro wartet eine schwierige Saison

Die Stimmung bei den Fans pendelt irgendwo zwischen Frust und Panik. Stellvertretend schreibt ein Nutzer im Eintracht-Forum: "Der Nächste, der geht. So langsam zerbricht die Mannschaft. Oh man..." Das dürfte dank Dreifachbelastung eine knifflige Saison für die Eintracht werden.

Hier haben wir alle Infos zum ersten Eintracht Training für Euch!

Matthias Hoffmann

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare