„Auch die Trainer haben noch ein Streben“

Ausstiegsklausel für Kovac: Bobic noch immer erstaunt über Kritik 

+
Niko Kovac (links) mit Fredi Bobic beim Empfang auf dem Frankfurter Römer nach dem DFB-Pokalsieg der Eintracht.

Frankfurt/Düsseldorf - Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic wundert sich noch immer über die Kritik an seinem Verhandlungsgeschick im Fall des früheren Frankfurter Trainers Niko Kovac.

„Das Lustige ist: Mir wurde vorgehalten, warum kannst du dem Niko Kovac eine Ausstiegsklausel geben für drei, vier Clubs, und warum ist die so niedrig?“, sagte Bobic am Donnerstag beim Branchenkongress SpoBis in Düsseldorf. Kovac war nach der Vorsaison für eine Ablöse von 2,2 Millionen Euro zum FC Bayern gewechselt, nachdem er den hessischen Fußball-Bundesligisten zum Pokalsieg und in die Europa League geführt hatte.

„Ob du eine Million mehr oder weniger kriegst, ist doch Jacke wie Hose. Du wirst doch nicht versuchen, einen Trainer gegen seinen Willen zu halten“, erläuterte Bobic seine Haltung. Rund um die Bekanntgabe des Kovac-Transfers hatte es Verärgerung gegeben, weil der Coach kurz zuvor einen Abschied noch ausgeschlossen hatte. „Auch die Trainer haben noch ein Streben“, sagte Bobic. (dpa)

Rebic schockt Bayern – Eintracht feiert Pokalsensation

Nach seinem zweiten Treffer wird Rebic (l) von seinen Mitspielern frenetisch gefeiert. Foto: Peter Kneffel
Nach seinem zweiten Treffer wird Rebic (l) von seinen Mitspielern frenetisch gefeiert. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel
Mijat Gacinovic (r) macht sich nach seinem Tor zum 3:1 auf den Weg in die Fankurve. Foto: Peter Kneffel
Mijat Gacinovic (r) macht sich nach seinem Tor zum 3:1 auf den Weg in die Fankurve. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel
Lewandowski (unten) beim Kopfballduell mit Frankfurts Danny da Costa. Foto: Soeren Stache
Lewandowski (unten) beim Kopfballduell mit Frankfurts Danny da Costa. Foto: Soeren Stache © Soeren Stache
James Rodriguez (l) und Thiago beglückwünschen Robert Lewandowski (M) zu seinem Ausgleichstreffer. Foto: Peter Kneffel
James Rodriguez (l) und Thiago beglückwünschen Robert Lewandowski (M) zu seinem Ausgleichstreffer. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel
Wegen zündelnder Eintracht- und Bayern-Fans verzögerte sich der Beginn der zweiten Halbzeit. Foto: Arne Dedert
Wegen zündelnder Eintracht- und Bayern-Fans verzögerte sich der Beginn der zweiten Halbzeit. Foto: Arne Dedert © Arne Dedert
Nach seinem Führungstreffer lässt sich Rebic von seinen Mitspielern feiern. Foto: Peter Kneffel
Nach seinem Führungstreffer lässt sich Rebic von seinen Mitspielern feiern. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel
Bayerns Niklas Süle (r) und Mats Hummel setzten den Frankfurter Ante Rebic (M) unter Druck. Foto: Soeren Stache
Bayerns Niklas Süle (r) und Mats Hummel setzten den Frankfurter Ante Rebic (M) unter Druck. Foto: Soeren Stache © Soeren Stache

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare