Hier irrten die Experten: Fünf Aussagen zur Eintracht-Zukunft zu Saisonbeginn

Grandios daneben: Diese SGE-Prognosen waren falsch!

+
Eintracht Frankfurt: Grandios daneben: Diese SGE-Prognosen waren falsch!

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Das trifft auch auf Prognosen vor einer Bundesliga-Saison zu. Fans und Experten liegen oft daneben. Auch über die Frankfurter Eintracht wurde zu Beginn der Saison viel geschrieben. Von Oliver Haas

Der EXTRA TIPP zeigt fünf Prognosen über die SGE und was daraus wurde.

Prognose 1: Durch die Belastung Europacup geht´s der SGE wie Köln und sie trudelt gnadenlos in den Abstiegskampf.

Der Status Quo könnte nicht weiter von dieser Aussage entfernt sein. Die SGE hat nach 26 Spielen 46 Punkte auf dem Konto und steht einen Punkt von einem Champions-League-Platz entfernt. Die Eintracht war zu keinem Zeitpunkt in der Saison auch nur in der Nähe der Abstiegsränge. Die Spiele unter der Woche sind für die Spieler keine Mehrbelastung, sondern eher weiterer Motivationsschub gewesen. Trainer Adi Hütter schaffte es, die Eintracht nach den Europacup-Strapazen optimal auf den Bundesliga-Alltag vorzubereiten. Und auch umgekehrt gelingt das. Bestes Beispiel: Die Eintracht zeigte montags ein gutes Spiel bei Fortuna Düsseldorf, um am Donnerstag Inter Mailand in San Siro 90 Minuten lang zu beherrschen.

Prognose 2: Die Eintracht hat in der Euro-League-Hammergruppe mit Olympique Marseille, Lazio Rom und Apollon Limassol nur eine Außenseiterchance.

Das Team von Adi Hütter ist durch die Gruppe ohne Niederlage marschiert. Dominierte jeden der Gegner und gewann ihre Spiele fast alle spektakulär mit vielen Toren. Selbst als die SGE im ersten Spiel gegen Olympique Marseille in Rückstand geriet und durch eine Rote Karte ein Mann weniger hatte, drehte sie das Spiel beim Favoriten. Das war psychologisch der Türöffner für eine märchenhafte Europacup-Saison, die noch nicht vorbei ist.

Prognose 3: Es ist ein Fehler „Abstiegsgarant“ Filip Kostic vom HSV auszuleihen.

Flilip Kostic stand als eines der Sinnbilder für den Hamburger Abstieg. Fans stöhnten: Warum bloß der? Dazu kam der Fluch, dass der Serbe ein Abstiegsgarant zu sein schien. Zur Erinnerung: Nicht nur mit dem HSV, auch mit dem VfB Stuttgart stand für ihn am Ende der Saison der Abstieg. Doch in Frankfurt ist der nimmermüde Außenflitzer ein absoluter Leistungsträger und liefert überragende Spiele.

Prognose 4: Der hölzern wirkende Adi Hütter wird es schwer haben, in die Fußstapfen des charismatischen Niko Kovac zu treten und schnell gefeuert werden.

Kovac-Nachfolger Adi Hütter kam mit Vorschusslorbeeren aus der Schweiz, wo er mit Young Boys Bern Meister geworden ist. Doch Kritiker warnten: Die Schweizer Liga ist nicht mit der Bundesliga zu vergleichen. Viele prognostizierten die erste Trainerentlassung für Frankfurt. Der Österreicher ließ sich aber selbst nach dem ungünstigen Beginn mit Supercup-Klatsche gegen Bayern, Pokalblamage gegen Ulm und holprigem Bundesliga-Start nicht aus der Ruhe bringen und zog seine Sache dank Unterstützung von Bobic und Co. durch. In Pressekonferenzen verliert er selbst bei absurden Situationen, wie etwa bei einem dilettantischen Dolmetscher, nie die Contenance und blieb stets gelassen und freundlich. Und wenn er mal – wie nach seinem Flaschentritt gegen Mailand – die Beherrschung verliert, sieht er selbstkritisch seinen Fehler ein. Das wirkt authentisch und bringt ihn auch menschlich den Fans immer näher.

Prognose 5: Die SGE kann die Abgänge von Kevin-Prince Boateng, Omar Mascarell und Marius Wolf nicht kompensieren.

Vor allem der Weggang von „Bruda“ Kevin-Prince Boateng kam überraschend und war ein harter Schlag für die Fans. Doch die Zeiten, in denen die SGE schlechtes Scouting betrieben hat, scheinen endgültig der Vergangenheit anzugehören. Denn die Neuzugänge in dieser Saison haben eingeschlagen. Paradebeispiel ist der 19-jährige Evan N´dicka, der für fünf Millionen aus der zweiten französischen Liga losgeeist wurde. Er ist aus dem Team nicht mehr wegzudenken und sein Marktwert hat sich vervierfacht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare