Wie geht es weiter?

Halb Europa jagt Eintrachts Ante Rebic - doch jetzt spricht Fredi Bobic ein Machtwort

+
Fredi Bobic hat ein Machtwort zu Ante Rebic gesprochen.

Viele Fans fragen sich nur noch, wie viel die Eintracht mit einem Verkauf von Ante Rebic verdienen wird. Doch jetzt Fredi Bobic ein Machtwort gesprochen.

Frankfurt - Gefühlt halb Europa jagt Eintrachts Shootingstar Ante Rebic. Der 24-Jährige spielt eine bombastische WM, steht mit seinen Kroaten im Halbfinale gegen England (Mittwoch, 20 Uhr, live auf ZDF). 

Fans rätseln, ob Ante Rebic gehalten werden kann. Summen von 40 bis 65 Millionen Euro Ablöse machen die Runde. Auch der FC Bayern München, wo Ante Rebics Ex-Trainer Niko Kovac nun das Sagen hat, soll interessiert sein

Update 19. Juli: Der Berater von Ante Rebic soll extra seinen Urlaub unterbrochen haben, um mit Verantwortlichen von Bayern München zu verhandeln!

Ante Rebic: Fredi Bobic spricht ein Machtwort

Bleibt Ante Rebic? Wenn es nach Eintracht-Sportchef Fredi Bobic geht, dann ja.

Nun sprach Eintracht-Sportchef Fredi Bobic ein Machtwort in Sachen Ante Rebic. Hessenschau.de zitiert den 46-Jährigen mit folgenden Worten: "Er hat Vertrag bis 2021. Also bleibt er." Nachfrage: Definitiv? Die Antwort von Fredi Bobic: "Das weiß ich nicht, die Transferperiode geht bis Ende August. Ich kümmere mich um den aktuellen Stand. Und der ist so, dass er bei uns Spieler ist."

Die Fans befürchten befürchten bezüglich Ante Rebic bereits das Schlimmste. Ein Nutzer schreibt im Eintracht-Forum: "Vielleicht spielt er ja schon im Supercup gegen uns." Damit ist ein Wechsel von Ante Rebic zum Ligakonkurrenten Bayern München gemeint. Die Eintracht trifft auf den deutschen Rekordmeister beim Supercup in der ersten Augustwoche. In der Liga geht es am 17. und am 34. Spieltag gegeneinander. Traum vieler Fans: Da könnten die Adler den Bayern in Sachen Meisterschaft noch in die Suppe spucken.

Ante Rebic: Das sagen die Eintracht-Fans

Ante Rebic und seine Kroaten laufen sich während eines Trainings aus. Die Kroaten müssen gegen England im WM-Halbfinale an.

Fredi Bobic hat sich auch zu einem möglichen Wechsel des Portugiesen Chico Geraldes geäußert. Der Eintracht-Sportchef sagte diesbezüglich: "Wir müssen gucken, dass wir in einem Bereich bleiben, der für uns finanzierbar ist." Geraldes könne sich die Eintracht "nicht leisten", schreibt der Hessische Rundfunk

Matthias Hoffmann

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare