Transfergerücht

Planung für die nächste Saison: Diese beiden Brecher holt die Eintracht schon mal nicht

+
Alberto Cerri (links) wird wohl nicht zur Eintracht wechseln.

Kein italienisches Flair bei der Eintracht: Alberto Cerri und Stefano Sturaro kommen wohl nicht zu den Adlern. Dafür gibt es Neuigkeiten zu einem anderen Spieler.

Frankfurt - Diese Namen sind ganz schöne Schwergewichte: Stefano Sturaro (Juventus Turin) und Alberto Cerri (ebenfalls Juve, jedoch an AC Perugia Calcio ausgeliehen). Doch offenbar sind die beiden Italiener bei der Eintracht aus dem Rennen. Das berichtet die Frankfurter Rundschau

Stefano Sturaro sollte zwölf Millionen Euro kosten, Alberto Cerri sogar 15 Millionen Euro. Beide gelten als richtige Brecher. Aber Pustekuchen!

Bei den Fans kommt die Absage gut an. So schreibt ein Nutzer im Eintracht-Forum: "Das ist gut so. So gut waren die Jungs meiner Meinung nach auch nicht, das man da so viel Geld investieren sollte." Und ein anderer User meint: "Vor allem Sturaro ist wirklich nicht sonderlich gut, wurde mir gesagt. Und einen Zwei-Meter-Stürmer brauchen wir auch nicht."

Fix ist indes die Leihe von Aymen Barkok zu Fortuna Düsselsdorf. Die Eintracht hat jedoch eine Klausel ausgehandelt, wonach sie den talentierten 20-Jährigen zurückholen kann.

Matthias Hoffmann

Hier lest Ihr, wie Ihr an das neue Eintracht-Trikot kommt. Und hier haben wir alle Infos für Euch, was die Karten für die Europa-League-Spiele angeht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.