Transfer-Hammer!

Kommt Jesus Vallejo zur Eintracht zurück? So viel kostet der Real-Star inzwischen

+
Kehrt das Real-Talent Jesus Vallejo zur Eintracht zurück? Hier 2017 im Zweikampf mit Darmstadts Terrence Boyd.

Bei der Eintracht tut sich was! Der nächste Neuzugang ist im Gespräch: Jesus Vallejo. Der 21-Jährige ist ein alter Bekannter - und kostet inzwischen ein kleines Vermögen!

Frankfurt - Das wäre ja ein ganz dicker Hund! Eintracht Frankfurt will Jesus Vallejo zurückholen! Das schreiben die FR und dieFNP

Jesus Vallejo gilt als Riesentalent

Der erst 21 Jahre junge Innenverteidiger spielt bei Real Madrid und gilt als Riesentalent. Und er ist in Frankfurt kein Unbekannter. Der 1,84-Meter-Mann war in der Saison 2016/17 bereits an die Adler ausgeliehen. Vallejo machte seine Rolle sehr ordentlich. 25-mal lief er für die Eintracht in der Bundesliga auf. Dabei erzielte er ein Tor und legte einen Treffer vor. Der Kicker stellte Jesus Vallejo für die Gesamtsaison die Note 3,24 aus.

Treffen sie sich in der Bundesliga wieder? Lukas Hradecky (r.) spielt inzwischen in Leverkusen. Jesus Vallejo könnte wieder im Trikot der Eintracht auflaufen.  

Für die Fans wäre eine Verpflichtung eine tolle Geschichte. Im Forum von Transfermarkt sind die Reaktionen auf das Gerücht ziemlich positiv. Ein Nutzer schreibt: "Das wäre natürlich der Oberknaller!" Ein anderer Fans sagt: "Meine absolute Traumlösung in der Innenverteidigung. Er ist technisch stark, hat eine tolle Spieleröffnung und ist zweikampfstark."

Jesus Vallejo: Marktwert von 12 Millionen

Doch es gibt auch Stimmen, die die Euphorie bremsen. So schreibt ein User: "Ich sehe null Chancen für die Eintracht. Real wird eine zweistellige Ablöse fordern. Den heiligen Samariter wird Real für uns garantiert nicht spielen." Transfermarkt.de beziffert den aktuellen Marktwert auf zwölf Millionen Euro.

Jesus Vallejo spielte bereits in der Saison 2016/17 für die Eintracht. Hier im Spiel gegen Borussia Dortmund.

Mit Real Madrid gewann Jesus Vallejo in dieser Saison die Champions League. Tausende Menschen feierten ihre Helden bei der Ankunft mit dem Henkelpott. Nach dem vierten Triumph in der Königsklasse zieht es Megastar Cristiano Ronaldo offenbar aus Madrid weg.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare