Bei Instagram

Nach Mesut Özils DFB-Schelte: Das sagt Eintrachts Ex-Leitwolf Kevin-Prince Boateng

+
Nach Mesut Özils DFB-Schelte hat sich Eintrachts Ex-Leitwolf Kevin-Prince Boateng zu Wort gemeldet.

Das Statement von Mesut Özil hat für viel Wirbel gesorgt. Nun meldete sich Ex-Eintrachtler Kevin-Prince Boateng zu Wort.

Frankfurt - Kevin-Prince Boateng weiß, wie man das Eintracht-Fanherz verzückt! Als die Eintracht auf ihrem Instagram-Account verkündet hatte, dass alle drei Heimspiele für die Europa League ausverkauft sind, da kommentierte der 31-Jährige das ganz lässig mit drei Flammen. Die Fans fanden es prima und schrieben Kommis wie "Besuch uns doch mal."

Kevin-Prince Boateng verzückt die Eintracht-Fans

Mesut Özil (l.) im Zweikampf gegen Kevin-Prince Boateng bei der WM 2010.

Kevin-Prince Boateng gilt als Mann mit klarer Meinung. So engagiert sich der Deutsch-Ghanaer schon lange im Kampf gegen Rassismus, verließ in Italien sogar mal den Platz, weil er von Wirrköpfen aufgrund seiner Herkunft beleidigt worden war. Erst am Montag schilderte Kevin-Prince Boateng in einem Interview mit sueddeutsche.de, wie er bereits als Kind rassistisch beleidigt worden ist.

Ex-Eintrachtler Kevin-Prince Boateng bezieht Stellung zu Özil

Auch Mesut Özil (29) sprach in seinem viel diskutierten Abschieds-Posting bei Facebook von Rassismus (Lesen Sie auch: Mesut Özil tritt zurück - Jetzt spricht seine Freundin Amine Gülse öffentlich). Zu diesem Schritt hat Kevin-Prince Boateng jüngst Stellung bezogen. Auf seinem Instagram-Account postete Kevin-Prince Boateng drei Bilder, die ihn im Zweikampf mit - dem teils noch sehr jungen - Mesut Özil zeigen. Dazu schreibt Kevin-Prince Boateng: "Einer der besten, gegen die ich jemals gespielt habe.

Kevin-Prince Boateng (früher Eintracht) zu Mesut Özil: "Danke"

"Einer der besten, gegen die ich jemals gespielt habe" - das schrieb Kevin-Prince Boateng auf Instagram über Mesut Özil.

Danach benutzt Kevin-Prince Boateng einfach das Wort "Danke" und verlinkt Mesut Özil anschließend. Nun rätseln Fans, ob damit lediglich die sportliche Leistung von Mesut Özil gewürdigt werden sollte. Der 92-fache Nationalspieler hatte immerhin auch seinen Rücktritt aus der DFB-Elf verkündet. Dafür spricht auch das Hashtag #MisterAssist. Oder wollte Kevin-Prince Boateng auch dafür danken, dass er das Thema Rassismus in Verbindung mit dem DFB öffentlich gemacht hat? Mesut Özil in seinem Statement wörtlich: "In den Augen von DFB-Präsident Reinhard Grindel und seinen Unterstützern bin ich Deutscher, wenn wir gewinnen, aber ein Einwanderer, wenn wir verlieren."

Kevin-Prince Boateng: Auch sein Halbbruder schreibt Mesut Özil

Welche Lesart nun die richtige ist, weiß nur Kevin-Prince Boateng selbst. Auch sein Halbbruder Jerome Boateng (29, Bayern München) hatte sich zu Wort gemeldet. Bei Twitter schrieb er in Richtung Mesut Özil: "Es war mir eine Freude, Abi." Abi ist Türkisch und bedeutet Bruder.

Lesen Sie auch: Die Eintracht fährt ohne Marc Stendera ins Trainingslager - das ist die Wahrheit hinter dem Aus

Matthias Hoffmann

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare