Außenverteidiger im Interview

Kostic: "Unsere Fans werden brennen und uns pushen"

+
Filip Kostic (rechts) freut sich auf das Spitzenspiel gegen Dortmund.

Frankfurt - Filip Kostic (26) ist die Entdeckung der Saison. So gut hatte ihn bei der Frankfurter Eintracht nach dem Wechsel aus Hamburg niemand erwartet.

Trainer Adi Hütter hat den Linksaußen zu einem stürmenden Außenverteidiger „umfunktioniert“ und damit einen Volltreffer gelandet. Kostic freut sich auf das Spiel gegen den Tabellenführer Borussia Dortmund. Ein Blitzinterview:

Ist die Eintracht allgemein und Ihre Position im Besonderen „entschlüsselt? Wissen die Gegner also, was gegen die offensiven Verteidiger zu tun ist?

Ich würde nicht behaupten, dass die anderen Mannschaften uns entschlüsselt haben. Es ist normal, dass man im Laufe der Saison den Spielstil der anderen Mannschaften erkennt und sich darauf einstellt. Aber es gibt immer Gegenmittel.

Müsst ihr euren Spielstil umstellen?

Das denke ich nicht, aber in erster Linie ist das die Aufgabe unseres Trainers. Er wird sich schon was einfallen lassen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir bestmöglich auf das Spiel gegen Dortmund vorbereitet und eingestellt sein werden.

Beeinträchtigen die Wetterverhältnisse eigentlich das Training?

Ein wenig schon.  Bei solchen Wetterverhältnissen ist der Platz enorm rutschig. Man hat keinen stabilen Halt und der Ball rollt nicht wie gewohnt.

Ist das Heimspiel gegen den Tabellenführer etwas Besonderes?

Na klar, ein Spiel gegen eine Spitzenmannschaft ist immer etwas Besonderes. Wir spielen vor heimischer Kulisse. Unsere Fans werden brennen und uns pushen.

Wie offensiv kann man gegen Dortmund spielen? Oder muss man gegen Reus und Co. vorsichtiger ans Werk gehen?

Wir wissen, welche Qualitäten Borussia Dortmund hat. Das haben sie in der Hinrunde eindrucksvoll bewiesen. Wir wissen aber auch, wo unsere Stärken liegen und müssen uns nicht verstecken. Wir müssen von Anfang an konzentriert sein und unser Bestes geben, damit die Punkte hier in Frankfurt bleiben.

Sind Sie beim Training vor einem solch wichtigen Spiel noch konzentrierter als sonst?

Nein, jedes Bundesligaspiel ist wichtig, da spielt es keine Rolle, wer unser nächster Gegner ist. Ich bin bei jedem Training fokussiert und konzentriert.                                                         

Die Fragen stellte Peppi Schmitt

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare