Trainer hat viele Optionen

Unangenehme Entscheidungen für Adi Hütter: Wer spielt? Wer fliegt aus dem Kader?

+
Adi Hütter hat personell viel Auswahl.

Frankfurt - Am Freitagnachmittag so gegen 17 Uhr wurde es unangenehm für Adi Hütter. Da musste der Trainer der Frankfurter Eintracht intern das Aufgebot bekanntgeben für das Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen die TSG Hoffenheim. Von Peppi Schmitt

 „Es gehört zum Geschäft, aber es ist eine der unangenehmsten Aufgaben eines Trainers, einem Spieler, der gut trainiert hat, zu sagen, dass er nicht dabei ist“, erklärte Hütter. Und in dieser Woche war es besonders schwer. Denn der Eintracht-Coach hatte die freie Auswahl, mit Ausnahme von Timmy Chandler sind alle Spieler einsatzfähig.

Hütter gehört auch nicht zu jenen Fußballehrern, die Aufstellung und Aufgebot einfach nur auf ein weißes Blatt schreiben. Er versucht, seine personellen Entscheidungen zu erklären, die Spieler mitzunehmen. „Man kann einen Stammspieler nicht einfach damit überraschen, dass sein Name nicht auf dem Zettel steht“, beschreibt Hütter seine Arbeitsweise, „das mache ich nicht, ich rede lieber mit dem Spieler.“ David Abraham war beim letzten Spiel in Hannover so ein „Härtefall“. Dem Kapitän hatte Hütter dementsprechend penibel genau erklärt, warum ihm eine Pause guttun könnte.

Jetzt gegen Hoffenheim wird Abraham wieder in der Anfangself stehen. Die Schnelligkeit des argentinischen Abwehrspielers wird gebraucht gegen die flinken Hoffenheimer Angreifer. Das Heimspiel, so Hütter, sei „sehr wichtig“. Bei einem Sieg hätte die Eintracht Hoffenheim mit vorerst sechs Punkten distanziert, der sechste Platz und damit die Teilnahme am Europapokal in der nächsten Saison wäre weiter in greifbarer Nähe. Selbst höhere Ziele haben die Hessen noch nicht aus den Augen verloren.

„Ich bin der Meinung, dass man sich grundsätzlich hohe Ziele setzen sollte“, sagt Hütter mit Blick auf einem Champions-League-Platz, „entscheidend ist, dass wir jedes Spiel gewinnen und in jedem Spiel alles herausholen wollen.“ Vor diesem 24. Spieltag ist der erste CL-Platz (RB Leipzig) fünf Punkte entfernt. Eine Favoritenrolle sieht der Frankfurter Trainer beim Duell mit seinem jungen Kollegen Julian Nagelsmann und dessen Hoffenheimern nicht.

„Sie kommen aus der Champions League“, weist Hütter auf die Ausgangsposition vor der Saison hin. Seine persönlichen Erwartungen an das Spiel sind hoch. „Es sind zwei offensive Mannschaften, langweilig wird es sicher nicht“, glaubt er, „es wird spannend sein, wie Julian Nagelsmann auf unser Spiel reagiert“. Die eine oder andere Überraschung will er dem Kollegen bereiten. Vor allem deshalb hielt sich der Eintracht-Coach bei personellen Fragen in der offiziellen Pressekonferenz bedeckt.

Gelson Fernandes ist wieder einsatzbereit, was in der abwehrenden Abteilung einige Varianten ermöglicht. Makoto Hasebe könnte wieder als „Libero“ spielen, er könnte aber auch im defensiven Mittelfeld bleiben. „Hase wird es als erster erfahren“, sagt Hütter lachend, „wir konzentrieren uns auf Hoffenheim, aber wir haben auch Mailand im Blick.“ Am Donnerstag empfängt die Eintracht Inter Mailand in Achtelfinale der Europa-League.

Bilder: Eintracht gewinnt in Hannover

Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © d pa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96: Bilder
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hannover 96. © dpa

Die Zuschauer sind in jedem Fall euphorisch. Fürs Hoffenheim-Spiel wurden 48.500 Karten verkauft, so viel wie noch nie gegen diesen Gegner, und das Mailand-Spiel ist sowieso ausverkauft. „Ich lasse mich gerne von der Euphorie infizieren“, sagt der 49 Jahre alte Frankfurter Trainer, „wichtig ist vor allem, dass wir 100 Prozent Leistung bringen.“ Das Spiel gegen die starken Hoffenheimer sei die „nächste Prüfung“ für seine Mannschaft. 

Voraussichtliche Aufstellung von Eintracht Frankfurt: Trapp – Abraham, Hinteregger, Ndicka - Da Costa, Rode, Hasebe, Kostic – Rebic – Haller, Jovic.- Bank: Rönnow, Falette, Fernandes, de Guzman, Willems, Gacinovic, Paciencia.

Lesen Sie auch: Eintracht-Coach Hütter über Torjäger Jovic: "Schwer zu halten"

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare