SGE

Hinrundenaus für Kevin Trapp: Der Torwart äußert sich zu seiner Verletzung

+
Torhüter Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt wird von einem Sanitäter nach einem Zusammenprall behandelt.

Die Verletzung von Kevin Trapp stellt sich als Rotatorenmanschettenruptur heraus. Das bedeutet mehrere Monate Pause.

Update, 01.10.2019, 20.15 Uhr: „Im ersten Moment ist es natürlich für mich persönlich schockierend, aber ich glaube, es war für alle keine schöne Nachricht. Die Enttäuschung war gestern sehr groß und nicht einfach, aber es war nicht meine erste Verletzung und ich weiß, wie ich damit umzugehen habe. Was die Mannschaft angeht, mache ich mir keine Sorgen. Für mich ist eine Verletzung nichts Alltägliches, aber für die Ärzte ist es Gott sei Dank nichts Kompliziertes. Trotzdem steht mir natürlich eine Zeit bevor, in der man viel Ruhe benötigt, damit die Sehne wieder anwachsen kann“, sagte Kevin Trapp.

Erstmeldung, 01.10.2019, 12.01 Uhr: Frankfurt - Kevin Trapp prallte im Auswärtsspiel bei Union Berlin mit Mannschaftskollege Makoto Hasebe zusammen und verletzte sich an der Schulter. Das Spiel konnte er zwar beenden, musste aber zu Wochenbeginn mit dem Training aussetzen und sich an der lädierten Schulter untersuchen lassen. "Kevin ist zu einem Schulterspezialisten gefahren. Wir sind alle gespannt, was bei der Untersuchung rauskommt," sage Trainer Adi Hütter dem "Wiesbadener Kurier".

Eintracht Frankfurt: Hinrunde für Kevin Trapp beendet

Jetzt steht fest: Die Diagnose ist für Kevin Trapp und Eintracht Frankfurt niederschmetternd. Der Keeper zog sich einen Anriss der Rotatorenmanschette in der linken Schulter zu. Das bedeutet einen Anriss eines oder mehrerer Muskel oder Sehnen der Rotatorenmanschette. Der Torhüter muss sich laut Vereinsangaben einer Operation unterziehen und wird in diesem Jahr kein Spiel mehr bestreiten können.

„Das ist leider keine gute Nachricht für Kevin und für uns. Wir wünschen ihm gute Besserung und sind zuversichtlich, dass er in bester Verfassung zurückkommt. Unser vollstes Vertrauen gilt Frederik Rönnow, der Kevin sicherlich gut vertreten wird“, sagt Sportdirektor Bruno Hübner.

Europa League: Vitoria Guimaraes - So tickt der nächste SGE-Gegner

Eintracht Frankfurt: Frederik Rönnow der Vertreter Trapps

Das ist ein äußerst schwerer Schlag für die Eintracht, die damit einen Leistungsträger und Führungsspieler ersetzen muss. Durch den Ausfall Trapps wird Frederik Rönnow ab sofort zwischen den Pfosten von Eintracht Frankfurtstehen. 

Fünf Ausfälle drohen: Eintracht mit Personalsorgen nach Guimaraes

Es ist bereits die dritte schwere Verletzung des Torhüters. 2013 brach er sich bei einem Werbedreh für die deutsche Nationalmannschaft die Mittelhand und im September 2014 zog er sich einen Syndesmosebandriss zu. 2014 verpflichtete die SGE daraufhin den vereinslosen Timo Hildebrand als Ersatz.

(smr)

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare