Keine Anfrage für Equipe Tricolore

Haller: In Frankreich (noch) nicht gefragt

+
Sébastien Haller führt die Scorerliste (9 Tore, 7 Vorlagen) der Fußball-Bundesliga an. Im Land des Weltmeisters Frankreich aber scheint dies noch keine besonders große Empfehlung zu sein.

Frankfurt - Sébastien Haller führt die Scorerliste (9 Tore, 7 Vorlagen) der Fußball-Bundesliga an. Im Land des Weltmeisters Frankreich aber scheint dies noch keine besonders große Empfehlung zu sein.

Der französische Nationaltrainer Didier Deschamps hat sich jedenfalls noch nicht gemeldet beim 24 Jahre alten Mittelstürmer der Frankfurter Eintracht. Es gebe keinerlei Kontakt, sagt Haller, der für Frankreich schon zwanzig U21-Länderspiele bestritten hat. „Es ist natürlich mein Traum, in der Nationalmannschaft zu spielen“, sagt er, „aber wenn es nicht klappt, kriege ich auch keine schlechte Laune.“

Das Heimspiel der Eintracht gegen Olympique Marseille ist eine weitere gute Gelegenheit, auch in der Heimat auf sich aufmerksam zu machen. Haller ist ein bescheidener Mensch, hat aber konkrete Ziele. Dazu gehört neben dem Sprung in die „Equipe Tricolore“ auch womöglich in Deutschland in Tradition der Frankfurter Jörn Andersen, Anthony Yeboah und Alex Meier Torschützenkönig zu werden. „Ich will so viele Tore wie möglich schießen, darauf hofft doch jeder Spieler“, sagt er, „Rekorde aufzustellen ist schön, aber nicht wirklich wichtig.“

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreich ist Fußball-Weltmeister! Foto: Martin Meissner
Frankreich ist Fußball-Weltmeister! Foto: Martin Meissner © Martin Meissner
Grenzenloser Jubel nach dem Schlusspfiff. Foto: Owen Humphreys
Grenzenloser Jubel nach dem Schlusspfiff. Foto: Owen Humphreys © Cezaro De Luca
Auch der FC Bayern ist Weltmeister: Corentin Tolisso mit dem WM-Pokal. Foto: Martin Meissner
Auch der FC Bayern ist Weltmeister: Corentin Tolisso mit dem WM-Pokal. Foto: Martin Meissner © Martin Meissner
Trainer Didier Deschamps wird von seinen Spieler auf Händen getragen. Foto: Francisco Seco
Trainer Didier Deschamps wird von seinen Spieler auf Händen getragen. Foto: Francisco Seco © Francisco Seco
Vom Kopf des Kroaten Mario Mandzukic fällt der Ball ins Tor. Foto: Thanassis Stavrakis
Vom Kopf des Kroaten Mario Mandzukic fällt der Ball ins Tor. Foto: Thanassis Stavrakis © Thanassis Stavrakis
Unhaltbar für Torwart Danijel Subasic. Foto: Thanassis Stavrakis
Unhaltbar für Torwart Danijel Subasic. Foto: Thanassis Stavrakis © Thanassis Stavrakis
1:0 für Frankreich nach 18. Minuten. Foto: Cezaro De Luca
1:0 für Frankreich nach 18. Minuten. Foto: Cezaro De Luca © Cezaro De Luca
Mit einem fulminanten Linksschuss erzielte Ivan Perisic in der 28. Minute den 1:1-Ausgleich. Foto: Thanassis Stavrakis
Mit einem fulminanten Linksschuss erzielte Ivan Perisic in der 28. Minute den 1:1-Ausgleich. Foto: Thanassis Stavrakis © Thanassis Stavrakis
Die Kroaten haben insgesamt mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Foto: Cezaro De Luca
Die Kroaten haben insgesamt mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Foto: Cezaro De Luca © Cezaro De Luca
Schiedsrichter Nestor Pitana entschied nach Studium der Bilder auf Handspiel von Kroatiens Ivan Perisic im Strafraum. Foto: Cezaro De Luca
Schiedsrichter Nestor Pitana entschied nach Studium der Bilder auf Handspiel von Kroatiens Ivan Perisic im Strafraum. Foto: Cezaro De Luca © Cezaro De Luca
Antoine Griezmann verwandelte den Elfmeter in der 38. Minute zur erneuten französischen Führung. Foto: Christian Charisius
Antoine Griezmann verwandelte den Elfmeter in der 38. Minute zur erneuten französischen Führung. Foto: Christian Charisius © Christian Charisius
Frankreich geht mit einer 2:1-Führung in die Halbzeit. Foto: Matthias Schrader
Frankreich geht mit einer 2:1-Führung in die Halbzeit. Foto: Matthias Schrader © Matthias Schrader
Paul Pogba erhöht in der 60. Minute mit einem Linksschuss auf 3:1. Foto: Christian Charisius
Paul Pogba erhöht in der 60. Minute mit einem Linksschuss auf 3:1. Foto: Christian Charisius © Christian Charisius
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (M) feiert ausgelassen das 3:1. Foto: Christian Charisius
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (M) feiert ausgelassen das 3:1. Foto: Christian Charisius © Christian Charisius
10 Minuten später traf Kylian Mbappe zum 4:1. Die Entscheidung? Foto: Christian Charisius
10 Minuten später traf Kylian Mbappe zum 4:1. Die Entscheidung? Foto: Christian Charisius © Christian Charisius
Nach einem Fehler von Torwart Hugo Lloris verkürzt Mandzukic auf 2:4. Foto: Cezaro De Luca
Nach einem Fehler von Torwart Hugo Lloris verkürzt Mandzukic auf 2:4. Foto: Cezaro De Luca © Cezaro De Luca
Grenzenloser Jubel nach dem Schlusspfiff. Frankreich ist Fußball-Weltmeister. Foto: Owen Humphreys
Grenzenloser Jubel nach dem Schlusspfiff. Frankreich ist Fußball-Weltmeister. Foto: Owen Humphreys © Owen Humphreys

Der Trainer und seine Mitspieler Luka Jovic und Ante Rebic würden eine große Rolle bei seiner persönlichen Entwicklung spielen. „Ich weiß, dass ich eine wichtige Rolle habe, das liegt am Trainer“, sagt er, „wir drei wissen vorne ganz genau, was wir zu machen haben.“ (sp)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare