Stürmer weckt Interesse anderer Vereine

Jovic schießt „Tor des Monats“

+
Das akrobatische Tor von Luka Jovic gegen Düsseldorf haben die Fernsehzuschauer der Sportschau zum „Tor des Monats“ gekürt.

Frankfurt - Luka Jovic schießt viele Tore für die Frankfurter Eintracht. Wettbewerbsübergreifend sind es schon zwölf in dieser Saison, nur der Münchner Robert Lewandowski (15) hat bislang mehr erzielt. Von Peppi Schmitt

In der Bundesliga führt der erst 20 Jahre alte Jovic mit neun Treffern die Torschützenliste an. Er schießt aber nicht nur viel Tore, sondern auch schöne. Sein Schönstes wurde gerade von den Zuschauern der ARD-Sportschau zum „Tor des Monats“ gekürt. Es war Jovics erstes von fünf Toren beim 7:1 gegen Fortuna Düsseldorf. Nach einer Flanke von Landsmann Filip Kostic hatte der junge Serbe den Ball mit einem spektakulären Seitfallzieher quer in der Luft liegend unter die Latte geschossen. Ein akrobatisches Tor.

Jovic ist in aller Munde. Angeblich hat neben vielen europäischen Klubs auch der FC Bayern München ein Auge auf ihn geworfen. Was durchaus naheliegend wäre, denn zu Bayern-Coach Niko Kovac, letzte Saison ja noch bei der Eintracht, verbindet ihn eine enge Beziehung. Kovac hat ihm den Weg aus der zweiten Mannschaft von Benfica Lissabon in die Bundesliga geebnet, Kovac hat ihn mit der nötigen Härte nach vorne gebracht, mit Zuckerbrot und Peitsche sozusagen. Unter Kovac war Jovic allerdings kein Stammspieler, erinnert sei daran, dass er im Pokalendspiel 90 Minuten auf der Bank gesessen hat. Unter dem neuen Trainer Adi Hütter und dessen ganz anderer, weil wohl menschlicheren Ansprache, ist er es in dieser Saison geworden.

Die Bayern sind nicht die einzigen, die sich mit Jovic beschäftigen. Angeblich hat auch der FC Barcelona Interesse. Dies melden spanische Medien an diesem Wochenende wieder. Gerade erst soll eine Abordnung beim Länderspiel Serbiens gegen Montenegro (2:1) vorbeigeschaut haben, um Jovic zu beobachten. Doch diese Reise nach Belgrad hat sich nicht gelohnt. Nur sieben Minuten durfte der Frankfurter Jungstar spielen. Trainer Mladen Krstajic scheint nicht wirklich so überzeugt vom Stürmer. Schon bei der Weltmeisterschaft in Russland hatte er Jovic stiefmütterlich behandelt. Gerade einmal eine einzige Minute durfte der Frankfurter spielen, in der letzten Begegnung beim 0:2 gegen Brasilien, als schon alles verloren war. Und so merkt Jovic auch in diesen so erfolgreichen Zeiten, dass nicht alles wie von selbst geht.

7:1 gegen Düsseldorf! Frankfurt feiert wilde Jovic-Party

Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder
Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf: Bilder zum Spiel. © dpa

Seine Kollegen In Frankfurt prophezeien ihm eine große Karriere. „Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber wenn er so weitermacht, könnte er vor einer großen Karriere stehen“, sagte Danny da Costa letzte Woche nach dem 3:0 gegen Schalke. Fredi Bobic verpackte sein Lob gleich in eine Mahnung. „Wenn er noch mehr nach links und rechts arbeitet, kann er eine Weltklassestürmer werden“, sagte der Sportvorstand.

Die Eintracht wird den bislang nur von Benfica Lissabon ausgeliehenen Stürmer in jedem Fall fest verpflichten. Eine Kaufoption wurde im Sommer 2017 ausgehandelt. Wieviel Ablöse die Frankfurter tatsächlich bezahlen müssen, die Schätzungen belaufen sich zwischen acht und zwölf Millionen Euro, und ob und wenn ja in welcher Höhe die Portugiesen bei einem möglichen Weiterverkauf beteiligt sein werden, ist der Öffentlichkeit nicht bekannt.

Eintracht feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder

Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa
Eintracht Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke 04: Bilder
Weiter auf Höhenflug: Frankfurt feiert Sieg gegen Schalke © dpa

Jovic selbst versucht seinen „Lauf“ und die Lobeshymnen richtig einzuordnen. „Es kommt bei mir an, wenn ich so etwas höre. Aber ich bin noch weit von der höchsten Ebene entfernt", sagte er im Gespräch mit dem serbischen Sportsender Sportklub. Von seinem Weg ist er überzeugt. „Ich muss einfach so weitermachen wie bisher“, sagte er, „dann glaube ich, dass ich dann eine glänzende Karriere vor mir habe." Es wird auch darauf ankommen, wie groß seine Geduld sein wird, den richtigen Zeitpunkt für einen Wechsel zu finden. Zu den Bayern? Würde bedeuten, sich hinter Lewandowski einzuordnen. Zum FC Barcelona? Dort spielt Luis Suarez. Bei der Eintracht bleiben? Würde bedeuten, weniger zu verdienen als bei den ganz Großen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare