Genesung nach Verletzung

Salcedo will gegen Augsburg schon wieder spielen

+
Carlos Salcedo

Frankfurt - Das erste Heimspiel der Saison der Frankfurter Eintracht am 1. September gegen Werder Bremen (1:2) war erst zehn Minuten alt, da wurde Carlos Salcedo direkt an der Mittellinie vom Holländer Davy Klaasen gefällt. Von Peppi Schmitt

Die Folgen des Fouls waren fatal: Salcedo hatte sich dabei einen Riss des Syndesmosebandes im linken Knöchel zugezogen und war über Monate ausgefallen. Jetzt ist er wieder da. Nach einer Operation und Wochen der Reha hat sich der mexikanische Nationalspieler am Mittwoch auf dem Platz zurückgemeldet. Schmerzfrei sei er, nach eigener Einschätzung auch „fit“. Ein wenig schielt er schon auf das Auswärtsspiel der Eintracht am Samstag nächster Woche beim FC Augsburg. „Ich rechne mir aus, da vielleicht schon spielen zu können“, sagt er.

Nun weiß Salcedo ganz genau, dass die Mannschaft im Allgemeinen und sein Vertreter Evan Ndicka im Besonderen, sich seit Wochen in prächtiger Verfassung vorstellen, ein Platz im Team zumindest kurzfristig also schwer zurückzuerobern sein wird. Aber selbst ein Platz auf der Bank ist aktuell bei der Eintracht erstrebenswert. Für diese Aussicht hat er nach Rücksprache mit Trainer Adi Hütter und in Absprache mit dem mexikanischen Nationaltrainer Ricardo Ferretti auf die Reise nach Südamerika zu zwei Länderspielen gegen Argentinien verzichtet. Sein Vereinskollege Marco Fabián ist dagegen dabei.

Die jüngere Erfahrung zeigt, dass Salcedo zu jener Spezies Fußballprofis gehört, die aus Verletzungen schnell und vor allem gleich in guter Verfassung zurückkehren können. Bei der Eintracht hat er das schon zweimal unter Beweis gestellt. Zunächst nach einer Schultereckgelenksprengung, die er sich am 29. Juni 2017 beim Confed-Cup in Russland beim Länderspiel gegen Deutschland zugezogen hat. Weniger als drei Monate später, am 9.September, hat er für die Eintracht gegen Mönchengladbach wieder auf dem Platz gestanden. Auch im Frühling dieses Jahres ist es wieder schnell gegangen. Am 28. März hatte er sich im Länderspiel gegen Kroatien das Schlüsselbein gebrochen. Schon am 5. Mai hat er gegen den HSV wieder gespielt. Auch jetzt ist es wieder schneller gegangen als zunächst befürchtet.

Er selbst ist kein bisschen überrascht über das nun bevorstehende Comeback. „Ich hatte mir zum Ziel gesetzt, noch in der Gruppenphase der Europa-League wieder spielen zu können“, sagt er. Pech nur, dass er ausgerechnet in diesem Wettbewerb nicht spielen darf, denn die Eintracht hatte ihn in Anbetracht der Verletzung bei der UEFA nicht gemeldet. „Das war nicht meine Entscheidung“, sagt er. Der Blick geht nun nur noch nach vorne. Die Kollegen haben mit dem Einzug in das Sechzehntelfinale, das im Februar nächsten Jahres gespielt wird, dafür gesorgt, dass der Europa-League-Traum auch für ihn wahr werden kann. Salcedo geht fest davon aus, dass er im neuen Jahr auf der offiziellen Meldeliste der Eintracht stehen wird.

Eintracht Frankfurt unterliegt Gästen von Werder Bremen: Bilder

Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht und Werder Bremen teilen sich Punkte: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen. © dpa
Eintracht Frankfurt unterliegt Gästen von Werder Bremen: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen © dpa
Eintracht Frankfurt unterliegt Gästen von Werder Bremen: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen © dpa
Eintracht Frankfurt unterliegt Gästen von Werder Bremen: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen © dpa
Eintracht Frankfurt unterliegt Gästen von Werder Bremen: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen © dpa
Eintracht Frankfurt unterliegt Gästen von Werder Bremen: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen © dpa
Eintracht Frankfurt unterliegt Gästen von Werder Bremen: Bilder
Bilder zum Spiel der Eintracht gegen Werder Bremen © dpa

Sein Vertrag bei der Eintracht wurde erst im Frühjahr bis Juni 2022 verlängert. Zeit genug also, um noch viele sportliche Höhepunkte in Frankfurt miterleben zu können. „Wir haben gerade einen Lauf“, sagt er, „da will ich natürlich gerne dabei sein.“ Die Saison sei ausgesprochen spannend, umso schwerer sei es ihm in den letzten Wochen gefallen, abseits zu stehen und nur zuschauen zu können. Nun aber ist er wieder mitten drin. Wie übrigens auch Chico Geraldes, der nach einem Wirbelbruch ebenfalls wieder im Mannschaftstraining steht. Als Zuschauer der letzten Wochen bricht Salcedo eine Lanze für seine Kollegen aus der abwehrenden Abteilung. „Na klar, unsere Stürmer sind ausgesprochen gut, aber sie werden von allen anderen auch gut in Szene gesetzt“, sagt er, die Verteidiger würden „nicht immer so wertgeschätzt“.

Salcedo empfiehlt mit der Erfahrung von acht Jahren Profifußball und 25 Länderspielen, nicht zu weit nach vorne zu schauen. Träume von der Champions-League seien deutlich verfrüht. „Seit ich hier spiele, weiß ich, dass die Rückrunden schwieriger sind“, sagt der 25 Jahre alte Abwehrspieler, „es kann noch so viel passieren.“

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare