Stipic geht und wechselt nach Zürich

Eintracht: U19 in Abstiegsgefahr - Pezzaiuoli übernimmt

+
Bis zum Saisonende übernimmt Marco Pezzaiuoli die U19 der Eintracht.

Frankfurt - So gut es bei den Profis der Frankfurter Eintracht auch läuft, so große Sorgen bereitet der Nachwuchs. Die U19 befindet sich in der Junioren-Bundesliga, Gruppe Süd im dritten Jahr hintereinander in aktueller Abstiegsgefahr.

Vor einem Jahr mussten die beiden Trainer, die Eintracht-Legenden Alexander Schur und Uwe Bindewald, vorzeitig gehen, jetzt hat es Tomislav Stipic erwischt. Nach der 0:1-Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers am vergangenen Wochenende hat der 39 Jahre alte Coach selbst Konsequenzen gezogen.

Mit seinem Rücktritt ist er seiner Entlassung zuvorgekommen. Und hat gleich wieder einen neuen Job gefunden. Stipic wird Nachfolger des entlassenen Thorsten Fink als Trainer beim Schweizer Erstligisten Grashoppers Zürich. Stipic hatte die U 19 erst im vergangenen Sommer übernommen.

Bis zum Saisonende übernimmt mit dem Technischen Direktor des Klubs, Marco Pezzaiuoli (50), ein ausgesprochener Fachmann im Jugendfußball. Pezzaiuoli, einst auch Trainer der Profimannschaft der TSG 1899 Hoffenheim, war bislang bei der Eintracht für die Koordination zwischen Jugend- und Profibereich zuständig. Er hat nur die Aufgabe, die A-Jugend vor dem Abstieg zu bewahren. (sp)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare