Neues Statement

Bleibt Kevin Trapp bei der Eintracht? Chancen stehen gut

+
Kevin Trapp könnte in Frankfurt bleiben.

Frankfurt – Bleibt er, oder doch nicht? Die Zukunft von Torhüter Kevin Trapp beschäftigt so manchen Fan von Eintracht Frankfurt. Jetzt spricht der Nationalspieler über seine Zukunft. Von Christian Weihrauch 

Er wird immer stärker und findet bei Eintracht Frankfurt immer mehr zu alter Stärke zurück: Kevin Trapp ist ein Garant für den Erfolg von Eintracht Frankfurt. Deshalb kommt es nicht überraschend, dass die Hessen regelmäßig beteuern, den Nationalspieler fest verpflichten zu wollen. Trainer Adi Hütter, Fredi Bobic und Bruno Hübner hatten bereits mehrmals betont, Trapp gern halten zu wollen.

Eintracht Frankfurt will Kevin Trapp halten

Denn in Paris, wo er noch einen Vertrag bis 2020 hat, spielte Trapp zuletzt überhaupt keine Rolle mehr, war hinter Alphonse Aréola und Gianluigi Buffon nur dritter Torhüter und hatte eigentlich keine Chance auf Einsatzzeiten. Doch auf diese wollte er nicht verzichten – und die Eintracht schlug zu. Sie holte Trapp auf Leihbasis zurück, weil Frederik Rönnow immer wieder zu Verletzungen neigte.

Auch Trapp kann sich eine Zukunft bei Eintracht Frankfurt vorstellen, wie er jetzt im Interview mit dem Kicker betonte. "Ich habe auch immer gesagt, dass es wichtig ist, eine Entwicklung zu sehen - und die ist vorhanden", sagte er. Auf die Frage, ob er im Sommer zu seinem Stammverein Paris St. Germain zurückkehren wird, antwortet der Torhüter von Eintracht Frankfurt: „Stand jetzt, ja.“

Spielt Topmodel Izabel Goulart bei Kevin Trapps Verbleib große Rolle?

Trapps Verbleib ist vor allem an sportliche Ziele geknüpft. Sprich: Ist die Eintracht in der kommenden Saison international vertreten, spielt das den Hessen im Poker um Trapp sehr in die Karten. Derzeit spricht viel dafür. Außerdem fühlt sich der Torhüter in Hessen sehr wohl und seine Verlobte, das Topmodel Izabel Goulart, könnte direkt aus aller Welt einfliegen.

Kevin Trapp zurück bei Eintracht Frankfurt: Bilder

Kevin Trapp zurück bei Eintracht Frankfurt: Bilder
Kevin Trapp spielt ab sofort wieder für Eintracht Frankfurt.  © dpa
Kevin Trapp zurück bei Eintracht Frankfurt: Bilder
Kevin Trapp spielt ab sofort wieder für Eintracht Frankfurt.  © dpa
Kevin Trapp zurück bei Eintracht Frankfurt: Bilder
Kevin Trapp spielt ab sofort wieder für Eintracht Frankfurt.  © dpa
Kevin Trapp zurück bei Eintracht Frankfurt: Bilder
Kevin Trapp spielt ab sofort wieder für Eintracht Frankfurt.  © dpa
Kevin Trapp zurück bei Eintracht Frankfurt: Bilder
Kevin Trapp spielt ab sofort wieder für Eintracht Frankfurt.  © dpa

Laut „Bild“ wird Sportvorstand Fredi Bobic im März, spätestens im April in Sachen Trapp-Transfer in die Offensive gehen und die Gespräche mit Paris aufnehmen. Denn bis dahin kann Trapp absehen, ob er und die Eintracht in der kommenden Saison international spielen würden. Außerdem sollen dann die Verhandlungen mit Paris leichter sein.

Transfer von Carlos Salcedo füllt die Kasse

An den Finanzen sollte ein Wechsel nicht scheitern. Die Kriegskasse der Eintracht ist nach dem Verkauf von Carlos Salcedo gefüllt. Zwischen acht und zehn Millionen soll dieser bringen. Transfermarkt.de beziffert Trapps Marktwert derzeit auf rund zehn Millionen Euro. Diese Summe sollte die Eintracht aufbringen können. Sein Wechsel im Jahr 2015 spülte übrigens rund 9,5 Millionen Euro in die Kasse.

Diesen hat er nie bereut, wie er im „Kicker“ erklärte: Sportlich habe ich durch die Spiele auf höchstem Niveau dazugelernt, aber ich habe auch viel an Persönlichkeit gewonnen. In Paris musst du dich nicht nur mit Leistung, sondern auch mit deiner Persönlichkeit durchsetzen. Diese drei Jahre brachten mir extrem viel.“

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare