Fußballgott denkt über Rückkehr nach

Alex Meier: "Ich bleibe immer Eintrachtler"

+
Ein Höhepunkt seiner Karriere: Alex Meier holt die Torjägerkanone in der ersten Bundesliga.

Frankfurt – Auch wenn er in seine Heimat zurückgekehrt ist, wird Alex Meier bei den Fans von Eintracht Frankfurt immer ihr Fußballgott sein. Und umgekehrt ist es genauso. Denn im Herzen trägt Meier noch immer den Adler. Von Christian Weihrauch

„Ich werde immer Eintrachtler bleiben“, erklärte Meier der „Bild“-Zeitung. Doch im Herbst seiner Karriere wollte AMFG14 noch nicht ans Aufhören denken und schnürt jetzt für seinen Heimatverein St. Pauli in der 2. Bundesliga die Schuhe. Dort geht er auf Torejagd, wenn auch mit der "falschen" Nummer. Statt der 14 trägt er jetzt die 9 – doch der Fußballgott nimmt es gelassen: „Ich hab‘ zwar fast meine ganze Karriere mit der Nummer 14 gespielt, und ich vermisse sie. Jetzt nehme ich halt die Nummer 9.“

Auch wenn Alex Meier derzeit in seiner Heimatstadt Hamburg lebt, denkt er schon an die Rückkehr nach Frankfurt. „Ich habe ja einen Anschlussvertrag bei Eintracht, und ich kann mir natürlich sehr gut vorstellen, dass ich hier einen Job übernehme. Was es ist, müssten wir dann besprechen. Doch aktuell denke ich nicht ans Aufhören“, sagte er der Bild.

Für seine alten Kameraden hat er nur Lob übrig: „Die Eintracht ist unglaublich! Sie spielt super Fußball, extrem offensiv, mit vielen Toren. Es macht richtig Spaß, zuzusehen. Ich freu‘ mich riesig über den Erfolg.“

Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder 

Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner
Eintracht-Fans demonstrieren für Verbleib von Alex Meier: Bilder
Hunderte Fans von Eintracht Frankfurt demonstrierten für den Verbleib ihres Fußball-Idols Alex Meier.  © Hübner

Doch nun steht erst mal die Rückrunde mit St. Pauli an. Am 10. Januar geht‘s ins Trainingslager nach Oliva Nova (Spanien), am 29. Januar ist der Rückrundenstart der 2. Bundesliga. In seinem ersten Spiel für den Kiezklub zieht es Meier wieder nach Hessen: Er gastiert mit seinem neuen Verein um 20.30 Uhr nämlich bei Darmstadt 98.

Alex Meier war bereits schon einmal von 2002 bis 2003 beim FC St. Pauli und erzielte dort sieben Treffer in 25 Spielen. Seinen Durchbruch als Fußballer schaffte er später allerdings bei Eintracht Frankfurt, wo er von 2004 und 2018 in 336 Partien insgesamt 119 Tore schoss. Meier genießt Kultstatus bei den Eintracht Fans, weil er trotz besserer Angebote nach dem Abstieg aus der ersten Bundesliga nicht wechselte und mit seinen 17 Treffer in der Saison 2011/12 Garant für den Aufstieg wurde.

Damals holte er sich die Torjägerkanone und der Beinamen Fußballgott entstand. Später blieb Meier – trotz manchem lukrativen Angebot aus China – der Eintracht treu und wurde erneut Torschützenkönig. Dieses Mal aber mit 19 Toren in der Bundesliga – und das trotz nur 26 Einsätzen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare