Wenn Rentner lange Finger machen ...

Einen besonders dreisten Rentner-Ganoven schnappt die Polizei jüngst in Langen. Ein Apotheker am Lutherplatz kam nach der Mittagspause zurück in seinen Laden. Dort stand plötzlich ein älterer Mann vor ihm. In der Hand mehrere Geldscheine.

Die hatte er aus einer zuvor aufgebrochenen Geldkassette genommen. Der Apotheker hielt den Einbrecher in Schach und rief die Polizei.br /br /Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie die Personalien überprüften: Jahrgang 1932. Der Mann ist 75 Jahre alt. Und er hat ein ordentliches Vorstrafenregister. 1949 kam er zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt. Danach wurde er fast zwei Dutzend Mal wegen Eigentumsdelikten verurteilt. Soweit die Polizeimeldung.br /br /Der EXTRA TIPP recherchierte weiter und fand heraus: Der 75-Jährige war zur Tatzeit nur auf Bewährung in Freiheit. Wie Polizei-Pressesprecher Henry Faltin berichtet, war der Rentner Mitte 2006 zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Im Juni 2007 wurde diese aber zur Bewährung ausgesetzt, er kam in ein Seniorenheim. Doch dann der Rückfall in Langen. Mittlerweile sitzt der kriminelle Rentner wieder im Gefängnis in Wittlich. Dort wird er auf jeden Fall seine Reststrafe bis November diesen Jahres absitzen. Wahrscheinlich aber länger, da die Langener-Tat noch nicht verhandelt wurde.br /br /Ein skurriler Fall eines erfolglosen Intensivtäters. Weit häufiger hingegen begehen Über-60-Jährige Ladendiebstähle. 3189 Fälle von Rentner mit langen Fingern registrierte die hessische Polizei 2006. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein, wie Polizei-Pressesprecher Faltin vermutet. "Kaufhaus-Detektive haben meist ein gewisses Raster, nach dem sie vorgehen", sagt Faltin. In Drogeriemärkten mit vielen Schminkutensilien sind dies zum Beispiel Mädchen im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren. Senioren würden noch häufiger durch dieses Raster fallen.br /br /Über die Motive von kriminellen Rentnern wird dennoch nur spekuliert: Niedrige Rente, Trotz, Abenteuerlust? Auch die hessische Justizverwaltung hat darüber keine Erkenntnisse.Fest steht allerdings, dass ältere Menschen auch öfters mal gerne zu schlagen. 1249 Menschen über 60 Jahren wurden 2006 in Hessen wegen Körperverletzung angezeigt.br /

Kommentare