Steuer auf ihr Bonusgeld: Renterin prangert Abzocke an

+
Luise Thieles Brief an das Bundesfinanzministerium blieb bislang unbeantwortet.

Offenbach – 30 Euro hat Luise Thiele von ihrer Krankenkasse als Prämie bekommen. Als Belohnung dafür, dass die 80-jährige Offenbacherin etwas für ihre Gesundheit tut. Jetzt hat sie erfahren, dass sie die Prämie versteuern muss. „Das ist doch Abzocke“, meint die Seniorin. Von Norman Körtge

Luise Thiele versucht ruhig und gelassen zu bleiben. Aber ihre Stimme fängt an zu beben, sobald das Gespräch auf die Bonuszahlung von ihrer Krankenkasse und das Finanzamt kommt. Begonnen hat der Unmut der 80-Jährigen mit einem Schreiben der Barmer. In diesem wird die Offenbacherin darauf hingewiesen, dass die an sie gezahlte Bonuszahlung in Höhe von 30 Euro an das Finanzamt gemeldet wurde. Hintergrund ist das so genannte Bürgerentlastungsgesetz, demzufolge Thiele ihre Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ohne Begrenzung steuerlich geltend machen kann. Allerdings müssen davon zum Beispiel Prämien abgezogen werden. Für die Offenbacherin bedeutet das: Der Anteil ihrer Rente, den sie versteuern muss, wird größer. „Also muss nun die Prämie von 30 Euro versteuert werden“, schließt Thiele daraus. Sie weiß, wovon sie spricht. Die Rentnerin ist gelernte Steuerberaterin.

Dabei geht es Luise Thiele gar nicht um das Geld. Es geht ihr ums Prinzip. „Sinn des Bonusprogramms ist doch wohl, etwas für die Gesundheit zu tun und somit Krankenkassen und den Staat zu entlasten“, sagt sie. Um die Bonuspunkte zu sammeln, hat sie auch Geld ausgegeben. Etwa für Bewegungskurse und Fitnessstudio.

Die 30 Euro hatte sie daher als kleine Belohnung für ihr Bemühen gesehen. Aber das sie diese nun indirekt versteuern muss, findet sie eine Schweinerei: „Toller geht die Abzocke des Staates bald nicht mehr.“

Ihren Ärger kann oder will bislang niemand verstehen. Die Barmer verweist auf das Gesetz, das sie verpflichtet, die Daten weiterzuleiten. Also hat sich Thiele schriftlich an das Bundesfinanzministerium gewandt hat. Auf eine Antwort wartet sie bislang vergeblich.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare