Sie wollte mit dem Fuß bremsen

Motor fällt aus: Rollendes Auto klemmt Beifahrerin ein

Flörsheim - Der Ausfall der Fahrzeugelektronik hat für die Beifahrerin eines Wagens in Flörsheim kein gutes Ende genommen. Als der Wagen rückwärts rollt, will sie mit dem Fuß bremsen. Doch der Fahrer hat zeitgleich eine andere Idee. 

Lesen Sie außerdem:

Tonnenschwere Betonpumpe tötet zwei Bauarbeiter

Der 68-Jährige war zusammen mit seiner 42-jährigen Beifahrerin am Montag gegen 22.25 Uhr auf der Hochheimer Straße unterwegs. Wie die Polizei heute mitteilt, ging der mit Start-Stopp-Technologie ausgestattete Motor an der Kreuzung zur Bürgermeister-Lauck-Straße plötzlich aus, als das Auto anhielt. Die gesamte Fahrzeugelektronik reagierte nicht mehr, woraufhin der Wagen rückwärts rollte. 

Um nicht mit einem hinter ihm nahenden Auto zusammen zu stoßen, lenkte der 68-Jährige in Richtung einer Mauer. Fatalerweise hatte die Beifahrerin zu diesem Zeitpunkt bereits die Tür geöffnet und versucht, das rollende Auto mit ihrem Fuß zu bremsen. Als der Wagen mit der Mauer kollidierte, wurde ihr Fuß zwischen Autotür und Türschweller eingeklemmt. 

Passanten eilten der Frau zur Hilfe, schoben den Wagen von der Mauer weg und befreiten sie. Die 52-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. red/skk

Fotos: Schwerer Unfall mit drei Lkw auf der A5 bei Friedrichsdorf

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare