Krater-Saison eröffnet

Kronberg hat die krassesten Schlaglöcher

+
Schlaglochpiste Hainstraße: Die Landesstraße 3005 führt direkt durch Kronberg und wird vom Durchgangs- aber auch dem Öffentlichen Nahverkehr genutzt.

Taunus – Keiner mag sie, aber kaum ein Auto- oder Radfahrer bleibt von ihnen verschont: Schlaglöcher. Nach dem Tauwetter zeigen die Asphalt-Krater ihr ganzes hässliches Gesicht. Höhepunkt in Kronberg: Dort sind die Frontscheiben von drei Linienbussen wegen Schlaglöchern gebrochen. Von Dirk Beutel

Der Winter ist noch nicht vorbei, aber schon jetzt ist klar, dass die Schlagloch-Saison längst eröffnet ist. Jede Taunus-Kommune hat ihr eigenes Kreuz mit den fiesen Asphalt-Kratern. Vermutlich am Schlimmsten hat es Kronberg erwischt. In der dortigen Hainstraße, die mitten durch die Stadt führt, reiht sich Schlagloch an Schlagloch. Und die sind richtig gefährlich: „Autofahrer haben sich schon über kaputte Reifen und Felgen bei uns beschwert“, sagt Stadt-Sprecher Claus Habers. Sogar die Frontscheiben von drei Linienbussen sind gerissen.

Die bisherigen Vorfälle genügen den Behörden nicht

Weil es sich um eine Landesstraße handelt, ein Fall für Hessen Mobil. Doch die bisherigen Vorfälle genügen der Behörde nicht: „Der Streckenabschnitt hatte hessenweit keine Priorität, so dass Maßnahmen noch nicht in das mittelfristige Planungs- und Bauprogramm aufgenommen werden. Eine grundhafte Sanierung kann daher 2013 nicht realisiert werden“, sagt Stefan Hodes, Sprecher von Hessen Mobil. Trostpflaster: Die Straße wird in die hessenweite Dringlichkeitsbewertung aufgenommen.

Auch in Hattersheim ist nicht abzusehen, wann die Löcher gestopft werden

Das hält nicht mal eine Bus-Scheibe aus. Durch die Schlaglöcher gingen mittlerweile drei Exemplare zu Bruch.

Auch Hattersheim hat seine liebe Last mit den Schlaglöchern: „Vor allem auf dem gesamten Südring und der Schulstraße sind Schlaglöcher entstanden“, sagtSprecherin Monika Münch. Dazu kommen etwa 30 Bürgerbeschwerden zu den Landesstraßen L 3011 zwischen der Wasserwerkschaussee und dem Ortseingang von Okriftel sowie zur L 3265 zwischen Hessendamm und dem Alten Posthof. Doch wann Hessen Mobil die Schlaglöcher dort stopft, sei unklar.

Ähnliches Szenario in Bad Soden. Dort sind bislang 24 Schlagloch-Meldungen eingegangen. Schwerpunkte: Die Straße Rother Weingartenweg im Stadtteil Neuenhain und die Falkenstraße. In Hofheim ist der Schmelzweg seit Jahren das Sorgenkind. Doch zumindest diese Straße soll ab April von Grund auf erneuert werden.

In Oberursel sei die Lage entspannt

Lesen Sie auch:

Das waren die tiefsten Schlaglöcher im Taunus 2011

Schlaglöcher machen Autos kaputt

Baustellen-Wahnsinn in Frankfurt

Nicht ganz so hart hat es Oberursel getroffen: „Im Vergleich zu denvergangenen beiden Wintern ist die Lage bei uns entspannt“, sagt Sprecherin Nina Kuhn. Bislang seien erst drei Hinweise registriert worden. In Bad Homburg sind die Bürger offenbar mit dem Zustand ihrer Straßen zufrieden, dort gab es bislang keine einzige Beschwerde.

Bilder von riesigem Schlagloch, dass einen Schulbuss verschlingt

Schulbus taucht in riesigem Schlagloch unter

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare