Sarrazins Thesen fesseln nicht jeden

+
Thilo Sarrazin bei der Buchpräsentation.

Region Rhein-Main – Thilo Sarrazins kontroverses Buch „Deutschland schafft sich ab“ sorgt seit Wochen für viel Gesprächsstoff. Der EXTRA TIPP wollte es genau wissen und hat in Buchhandlungen nachgefragt: Nicht jede Buchhandlung setzt auf den Bestseller. Von Domenico Sciurti

Der „Buchladen am Markt“ in Offenbach hat bereits 30 Exemplare verkauft. „Ein mäßiger Verkauf,“ sagt die Buchhändlerin Oda Schreiber. Im Vergleich zu anderen jedoch gar nicht so schlecht. Vor allem deswegen, da der Offenbacher Handel das Buch Sarrazins gar nicht auf Lager hat. „Wir stehen nicht hinter dem Inhalt dieses Buches,“ so die Begründung. Selbstverständlich wollten sie aber keine Zensur betreiben, „deshalb verkaufen wir es ja auch, aber eben nur auf Nachfrage.“

Auch das „Lesecafé“ in Frankfurt hat das Buch nicht in sein Sortiment aufgenommen. „Nicht aus politischen Gründen,“ betont eine Mitarbeiterin. Da der kleine Buchladen fast ausschließlich über Empfehlungen an Stammkunden verkaufe, beschäftigten sich die Buchhändler schon vor dem Verkauf mit einem Buch: „Sarrazins Buch passt einfach nicht zu uns.“ Man verkaufe das Buch nur auf Anfrage, eine genaue Verkaufszahl könne jedoch nicht genannt werden.

Manche Käufer gehören zu den "typischen Stammtischproeleten"

Die Buchhandlung „Buch+Design“ in Seligenstadt hat eine ähnliche Einstellung zur Informationsfreiheit. Martina Richter: „Man kann zu einer Sache nur Stellung beziehen, wenn man Bescheid weiß. Aus diesem Grund verkaufen wir das Buch.“ Alle 15 Exemplare wurden bereits verkauft. Zehn Prozent der Käufer bezeichnet Richter als den „typischen Stammtischproleten“. „Die kommen mit ihrer vorgefertigten Meinung bereits in unseren Laden“, sagt sie. Aber die meisten wollten sich wirklich informieren. Leider, so die Buchhändlerin, gäbe es bisher keinen Käufer mit offensichtlichem Migrationshintergrund.

Die Nachfrage nach dem Buch ist insgesamt allerdings sehr groß. 300.000 Exemplare wurden bereits ausgeliefert. Oft sind die Bücher nur noch in den kleineren Buchhandlungen vorrätig.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare