Nazi-Schweine kritzeln in Dieburg: SS-Zeichen in der ganzen Stadt

Dieburg - Die Schweinerei kam über Nacht. Mittwochmorgen waren die Nazi-Schmierereien in Dieburg an Häusern und öffentlichen Gebäuden zu sehen. Ewiggestrige hatten sie dort in Form von SS-Zeichen und Hakenkreuzen angebracht.

br /Dieburgs Bürgermeister Werner Thomas hat sofort angeordnet, die Symbole der Nazi-Diktatur zu entfernen. Darüber hinaus stellte die Stadtverwaltung Strafanzeige und Strafantrag wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Die Täter sprühten mit schwarzer Farbe Parolen wie "Sieg Heil" und "Hakenkreuze". Betroffen ist auch die Landrat-Gruber-Schule. Bis dato liegen der Polizei ein knappes Dutzend Strafanzeigen vor. Der Schaden geht in die zigtausend. Nach den bisherigen Ermittlungen waren die Täter zunächst in ein Autohaus in der Groß-Umstädter-Straße eingebrochen und hatten eine schwarze Sprühdose gestohlen, die sie einsetzten. Die weiteren Tatorte: Alte Mainzer Landstraße, Am Rinkenbühl, Straße "Auf der Leer" und Altstadt.

Kommentare