Mehr als nur Gottesdienst

Wer aus der Kirche Austritt, weil er die Kirchensteuer sparen will, der spart am falschen Ende. Denn Kirche ist mehr als nur der sonntägliche Gottesdienst oder der wöchentliche Bibelkreis. Die evangelische wie auch katholische Kirche ist eine soziale Institution.

Sie unterhält Kindertagesstätten sowie Alten- und Pflegeheime. Die Kirchengemeinden bieten allen Menschen Treffpunkte an und unterstützen arme Menschen und Familien, unabhängig von deren Konfession. All das wird finanziert durch Kirchensteuergelder. Auch wer keine enge Bindung zur Kirche pflegt, aber dennoch Mitglied bleibt, zahlt in eine Solidargemeinschaft ein. Die Kirchengemeinden mit ihren ehrenamtliche Helfern werden so in die Lage versetzt, Gutes zu tun. Dass sollte jedem Christen bewusst sein. (siehe Seite sechs)

Kommentare