Südosteruopäer dürfen Barmherzigkeit nicht ausnutzen

+
Redakteur Christian Reinartz

Es zeugt von Barmherzigkeit, wenn Gerichte Zahlungen anordnen, obwohl sie den bedürftigen Südosteuropäern eigentlich nicht zustehen. Komentar von Christian Reinartz

Menschen in Notsituationen muss geholfen werden. Allerdings drängt sich angesichts der aktuellen Entwicklung der Verdacht auf, dass immer mehr Rumänen und Bulgaren einreisen, um schnellstmöglich in den Genuss unserer Sozialsysteme zu kommen. Wer nach zwei Monaten mit 40 Euro Verdienst Hartz-IV beantragt, der muss sich die Frage gefallen lassen, ob er tatsächlich seinen Lebensunterhalt bestreiten wollte. Barmherzigkeit darf nicht ausgenutzt werden. Hier muss die Politik schnell handeln.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare