Kommentar

Homosexualität braucht kein Gegengift!

Schwul sein bedeutet nicht krank sein! Bei einer Grippe nimmt man Tabletten, bei einer schwulen Neigung geht’s zum Doktor? Eben nicht! Eine sexuelle Präferenz lässt sich nicht wegreden, nicht unterdrücken, nicht austreiben! So wie andere eben auf Blümchensex stehen oder wieder andere zur Gerte greifen. Kommentar von Angelika Pöppel

Homosexualität hat nichts mit der körperlichen oder geistigen Gesundheit zu tun. Und deshalb braucht es auch kein Gegengift. Auch wenn es wahrscheinlich reißenden Absatz finden würde. Denn noch immer haben zu viele nicht verstanden, dass Schwule und Lesben zu unserer Gesellschaft gehören. Auch so mancher Kirchenvertreter glaubt heute noch, man könnte die verlorenen Schäfchen mit gutem Zureden und Gebeten bekehren. Dramatisch wird es aber, wenn junge Menschen darauf hereinfallen. Denn solche Heilungsversprechen, die am Ende niemals gehalten werden können, sind frustrierend. Und sie vermitteln: Du bist nicht normal! Dabei sind wir alle verschieden. Und das ist auch gut so.

Kommentare