Nach EXTRA TIPP-Bericht

Immer mehr Opfer der Gewerbeauskunft-Zentrale

+
Klaus Gerwitz zeigt auf einen der Drohbriefe.

Region Rhein-Main – Riesen-Resonanz nach dem EXTRA-TIPP-Artikel „Stoppt die Abzocker“ (nachzulesen auf www. extratipp. com). Offenbar sind der Düsseldorfer Gewerbeauskunft-Zentrale noch viel mehr Menschen aus dem Rhein-Main-Gebiet zum Opfer gefallen, als vermutet. Von Christian Reinartz

Darauf lassen zumindest die zahlreichen Leser schließen, die sich nach dem Bericht in der Redaktion gemeldet und ihre Geschichte erzählt haben. Alle haben eines gemeinsam: Sie alle glaubten, dass es sich um ein offizielles Amtsschreiben handelte und haben deswegen geantwortet.

Der Fall des Uhrmachermeisters Klaus Gerwitz aus Hanau-Steinheim ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten und zeigt, wie perfide die Abzocker aus dem Rheinland vorgehen. „Mein Geschäft ist schon seit 1994 abgemeldet“, sagt Klaus Gerwitz fassungslos. Der 80-jährige Rentner hält die Abmeldebestätigung zum Beweis hoch. Dennoch will die Gewerbeauskunft von ihm Geld kassieren – für einen Eintrag in einem Gewerberegister, obwohl es schon fast 20 Jahre kein Gewerbe mehr gibt. Aber das kümmert die Gauner offenbar nicht. „Erst haben sie mich gemahnt, jetzt haben sie ein Inkassobüro eingeschaltet“, sagt Gerwitz. Doch bezahlt hat er bis dato keinen Cent. „Und die bekommen auch nichts von mir“, sagt er entrüstet.

In einem Aktenordner hat Gerwitz Mahn- und Drohschreiben säuberlich abgeheftet – ein Sammelsurium dubioser Briefe, die offensichtlich alle nur ein Ziel haben: Gerwitz Angst zu machen und ihn so dazu zu bringen, das Geld zu überweisen. Doch er ist sicher: „Bei mir beißen die sich die Zähne aus.“

Er will nicht auf den Briefterror reagieren. Zumindest so lange, bis ein amtlicher Mahnbescheid im Briefkasten liegt. „Dann widerspreche ich und lasse es auf einen Prozess ankommen.“

Schon in der vergangenen Woche hatte Peter Solf vom Schutzbund gegen Wirtschaftskriminalität gesagt: „Bevor die Sache dann endgültig vor Gericht geht, machen die einen Rückzieher.“Für Klaus Gerwitz eine klare Sache: „Ich halte durch.“

Mehr zum Thema

Kommentare