GEZ-Wahnsinn: Behörde fordert Gebühren, die es gar nicht gibt

+
Carmen Günther ist genervt von der GEZ: Die fordert immer wieder Geld, obwohl Günther nichts zahlen muss.

Region Rhein-Main – Eigentlich wollte sich Carmen Günther nie mit der GEZ anlegen, bezahlte immer brav ihre Rundfunkgebühren. Doch seit Monaten fordert die GEZ von ihr Geld, obwohl sie verheiratet ist und ihr Mann schon zahlt. Von Christian Reinartz

„Man fühlt sich von denen eingeschüchtert“, sagt Carmen Günther und hält eines der vielen Schreiben der Gebühreneinzugszentrale, kurz GEZ, hoch. Darauf wird in fetten Buchstaben mit Vollstreckung gedroht, wenn sie nicht umgehend die Rechnung begleicht. „Aber ich muss doch nichts bezahlen“, argumentiert sie. Da ihr Ehemann, den sie im Juli 2010 geheiratet hat, ebenfalls GEZ zahlt, ist sie als Ehegattin befreit. So steht es grau auf weiß auch auf der Rückseite jeder GEZ-Rechnung.

Doch in der Frankfurter Bertramstraße, wo die GEZ für Hessen ihren Sitz hat, interessiert das offenbar niemanden. „Dabei habe ich denen sämtliche Beweise geliefert, dass ich verheiratet bin“, sagt Günther. Kurios: Die GEZ muss offenbar vom Einwohnermeldeamt über die Heirat informiert worden sein, denn Carmen Günther wird seit ihrer Hochzeit, mit neuem Namen und neuer Adresse angeschrieben. „Dabei habe ich diese Daten niemals mitgeteilt“, versichert sie.

GEZ zeigt sich ignorant

Günther vermutet hinter der offensichtlichen Ignoranz der Einzugszentrale System: „Vielen wird das doch nach so einer langen Zeit zu dumm. Die resignieren und zahlen dann doppelt.“

Ein Vorwurf, den man bei der GEZ so nicht stehen lassen will. Eine Mitarbeiterin: „Aufgrund der Namensänderung ist ein Fehler passiert. Deshalb hat unser System automatisch weiter gemahnt. Selbstverständlich muss die Frau die geforderten Gebühren nicht bezahlen. Wir werden uns mit ihr in Verbindung setzen und die Sache aus der Welt schaffen.“

Carmen Günther ist erleichtert, dass die GEZ jetzt endlich eingelenkt hat: „Vielen Dank EXTRA TIPP!“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare