„Fünf Euro sind ein Witz!“

+
Camilla Behrami mit Sohn Kevin: Auch sie ist unzufrieden mit dem neuen Hartz-IV-Satz.

Dietzenbach/Frankfurt – Fünf Euro mehr soll es für Hartz-IV-Empfänger geben. Doch was können sie wirklich mit dem Geld anfangen. Der EXTRA TIPP hat in Frankfurt und Offenbach bei Betroffenen nachgefragt, wie sie die fünf Euro investieren.

Vor der Kreisarbeitsagentur in Dietzenbach und der Agentur in der Fischerfeldstraße in Frankfurt herrscht Dauerkopfschütteln. Fast alle vom EXTRA TIPP befragten Hartz-IV-Empfänger reagieren erbost auf den Beschluss der Regierung, die Hartz-IV-Sätze um fünf Euro zu erhöhen: Das Geld reiche trotzdem nicht, viele andere Zuschüsse würden gekürzt, fehle ein Papier in den Unterlagen, gäbe es gar nichts, und sei man erst ganz unten, komme man nicht mehr hoch. Erst recht nicht mit fünf Euro. Lesen Sie mir über die Aussagen der Hartz-IV-Empfänger in unserer Fotostrecke (unten).

„Fünf Euro sind ein Witz!“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare