Die fiesesten Stau-Fallen im Überlick

In Frankfurts staut`s nicht nur in der Rush Hour 

+
Alles dicht: Dieses Bild bietet sich den Frankfurter Autofahrern tagtäglich auf der Neuen Mainzer Straße, auch außerhalb der Rush Hour.

Frankfurt - Die Frankfurter stehen. Nicht nur im Feierabendverkehr müssen Pendler Geduld beweisen, mittlerweile stockt der Verkehr rund um die Uhr. Von Angelika Pöppel

Die roten Rücklichter leuchten, es hupt, Autofahrer kämpfen um jeden Zentimeter: Tagtäglich bahnen sich Frankfurts Autofahrer und Pendler ihren Weg durch den Stadtverkehr nach Hause oder zur Arbeit. Und auch mittags bleiben sie im Stau stecken. Wer hier durch will, muss Zeit mitbringen. Der EXTRA TIPP erklärt die fiesesten Verstopfungen im Stadtgebiet.

Neue Mainzer Straße

Eine echte Geduldsprobe für Autofahrer stellt die Neue Mainzer Straße dar. Von Sachsenhausen in Richtung Friedberg, vom Main bis zum Eschenheimer Tor steht der Verkehr täglich, rund um die Uhr. Grund: Eine Dauerbaustelle. Von der Taunusanlage aus strömen zusätzlich hunderte Autos in Höhe des Willy-Brandt-Platzes auf den Knotenpunkt zu. Der Verkehr staut sich über die Untermainbrücke bis nach Sachsenhausen.

Rund um die Miquelallee

Dauerbrenner Miquelallee: Morgens stadtauswärts, abends stadteinwärts geht auf der Miquelallee fast nichts mehr. Weiter Richtung Bornheim verstopfen die Saalburgallee und der Ratsweg regelmäßig, genauso wie die vielbefahrene Friedberger Landstraße: In Richtung Bergen-Enkheim ist das Verkehrs-Chaos programmiert, wenn die Fahrbahn einspurig wird.

Rund um die Hanauer Landstraße

Mit dem Fuß auf der Bremse bleiben müssen Fahrer ebenfalls Am Riederbruch: In den Hauptverkehrszeiten dümpeln die Autos am Riederwald Stoßstange an Stoßstange vorwärts.

Das meiste Nerv-Potenzial hat aber immer noch die Hanauer Landstraße. In beiden Richtungen schieben sich die Berufsfahrer täglich nur zentimeterweise vorwärts. Massen von Autos drängen von der A661 auf die Mega-Kreuzung. Die Baustelle in Höhe der Honsellbrücke in Richtung Stadtmitte verschärft die Situation zusätzlich.

Kaiserlei-Kreisel in Offenbach

Auch rund um den Kaiserlei-Kreisel zwischen Frankfurt und Offenbach geht`s zur Rush Hour nur mühsam vorwärts. In Zukunft soll es Besserung geben – die Bauarbeiten sollen Anfang 2014 beginnen: Da wo Autofahrer jetzt noch auf eine Lücke zum Einfahren warten müssen oder mutige sich in waghalsigen Manövern schnell einfädeln, werden zukünftig Ampelanlagen den Verkehrsfluss regeln. Bis dahin heißt es warten. 

Die fiesen Staustellen zum durchklicken

Die fiesesten Stau-Punkte im Frankfurter Stadtgebiet

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare