Aufschlag um 50 Prozent

Frankfurt: Parken wird  teurer

+
Drei Euro die Stunde muss in Zukunft in Frankfurt am Straßenrand fürs Parken bezahlt werden.

Frankfurt -  Laut Medienangaben müssen Autofahrer in Frankfurt 2014 mit einem Aufschlag der Parkgebühren um 50 Prozent rechnen. Als Quelle wird ein internes Papier des Verkehrsdezernats genannt.

Lesen Sie auch:

Hier parken Sie günstig in Frankfurt

Parkplatzmangel in Bornheim verschärft sich

Die Unterlagen des Verkehrsdezernats beziehen sich auf „Parkscheinautomaten und Parkzeituhren“, an denen in Zukunft 20Minuten Parken einen Euro kosten soll. Damit wird das Parken außerhalb der Parkhäuser ab 2014 drei statt bisher zwei Euro in der Stunde kosten.

Auslöser der Preissteigerung ist das von der schwarz-grünen Koalition im Frühjahr auf die Schiene gesetzte Sparpaket. Die Parkgebühren in der Innenstadt sind nach Angaben des Magistrats seit 1994 kaum angehoben worden. Man verfolge mit der „leicht begreifbaren und damit kundenfreundlichen“ Tarifstruktur das Ziel, die Parkzeiten tendenziell zu verkürzen und damit das Parkplatzangebot besser auszunutzen.

Frankfurts City-Parkhäuser im Test

Frankfurts City-Parkhäuser im Test

red

Kommentare