Fünffingerplätzchen wieder sauber 

Flaschen-Müll: Endlich kapieren es die Bornheimer!

+
Milagros Mendez nutzt den neuen Container.

Frankfurt – Am Fünffingerplätzchen ist es endlich wieder sauber. Die meterhohen Altglas-Berge (wir berichteten) sind Geschichte. Doch bis dahin war es ein Weg mit vielen Stolperfallen. Von Christian Reinartz

Mehr über den Flaschen-Müll: Wie der EXTRA TIPP berichtete, lesen hier.

Das war passiert: Erst zogen die Frankfurter Entsorgungs- und Service-Betriebe (FES) den Flaschencontainer am Fünffingerplätzchen in Bornheim ein. Doch die Anwohner stellten ihre Flaschen einfach am gewohnten Platz auf den Bürgersteig. So lange, bis sich meterhohe Flaschenberge angehäuft hatten. Die angrenzenden Ladenbesitzer liefen Sturm, doch im Rathaus tat sich nichts. Erst als der EXTRA TIPP nachhakte, stellte die FES einen neuen Container hin – auf die andere Straßenseite. Doch die FES hatte nicht mit der Macht der Gewohnheit der Bornheimer gerechnet. „Die haben weiter die Flaschen auf den Gehweg gestellt, weil sie den neuen Container nicht bemerkt haben“, sagt Milagros Mendez vom angrenzenden Sonnenstudio.

Ein Schild sorgt jetzt für Ordnung

So sah‘s noch vor wenigen Tagen aus.

Jetzt hat die FES ein Schild aufgestellt, das auf den Glascontainer gegenüber verweist. Seitdem ist es besser. „Ich bin so froh, dass unsere Straße endlich nicht mehr aussieht wie eine Müllkippe“, sagt Mendez. Viele Kunden hätten sie damals auf die Glasberge angesprochen.Die Glasberge werden kleiner

Viele sehen den neuen Container nicht

Aber noch immer gibt es einige Bornheimer, die offenbar nicht lesen können. Mendez: „Die meisten haben es zwar kapiert, aber es gibt immer noch Unverbesserliche, die ihre Flaschen am alten Platz abstellen.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare