Feuer: Über 100.000 Euro Schaden in vier Stunden

+
Ein ausgebranntes Autowrack: Auch in Frankfurt brannten Autos und ein Wohnmobil.

Frankfurt – Ein Wohnmobil, drei Gartenhütten, ein Auto und mehrere Müllcontainer brannten am vergangenen Wochenende im Westen Frankfurts. Innerhalb von vier Stunden musste die Feuerwehr fünfmal ausrücken.

In Griesheim vernichtete ein Feuer in der Nacht von Samstag auf Sonntag drei Gartenhütten und verursachte damit einen Schaden von rund 10.000 Euro. In Zeilsheim stand ein Wohnmobil in Flammen. Trotz des Einsatzes der Feuerwehr brannte das Fahrzeug komplett aus. Ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus konnte die Feuerwehr verhindern. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Kurze Zeit später musste die Wehr wieder in Zeilsheim ausrücken: Auf einem freien Feld gerieten zwei Quadratmeter Stroh in Brand. Zur gleichen Zeit löschte die Feuerwehr ein paar Straßen weiter einen Brand an einer Gartenhütte. In Schwanheim und Sindlingen fackelten Unbekannte mehrere Müllcontainer ab.

Die Brände ereigneten sich zwischen zwei und sechs Uhr in der Nacht. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus, dooch an einen Feuerteufel glaubt sie nicht: „Die Brände hängen nicht zusammen und können mehrere Gründe haben“, sagt Polizeisprecherin Isabell Neumann. pöp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare