In die Blitzerfalle gelockt

Eppertshausener erkennt zugewachsenes Temposchild nicht

+
Toni Mateyko zeigt auf das zugewachsene Temposchild. Auch aus seinem Auto heraus (kleines Foto), etwa zwanzig Meter davor, ist das Verkehrsschild kaum zu erkennen.

Eppertshausen - Toni Mateyko wird während des Blitzer-Marathons erwischt. Dabei fällt ihm auf, dass er kein Temposchild gesehen hatte. Es war zugewachsen. Von Dirk Beutel

Wenn er freie Sicht gehabt hätte, wäre er nie auf dem Weg zur Arbeit in die Blitzerfalle geraten. Toni Mateyko wusste von dem Blitzermarathon am Donnerstag und wurde trotzdem erwischt: Als er hinuntersieht, zeigt die Tachonadel 85 statt der erlaubten 70 Stundenkilometer. „Ich war richtig erschrocken“, sagt der 65-Jährige. Weil er sich keiner Schuld bewusst war, fährt er in seinem Feierabend die Strecke nocheinmal ab. Dabei entdeckt er: „Das Tempo-70-Schild ist zugewachsen. Da erkennt man gar nichts.“ Nur das Überholen-verboten-Schild darunter ist für den früheren Berufsfahrer klar zu erkennen.

Lesen Sie außerdem:

Zu verwirrend: Tempo-100-Werbung gefährdet den Straßenverkehr

Schilder-Unsinn: Rodgauer sauer!

Dabei fahren die Streckenkontrolleure von Hessen Mobil alle Kreis-, Landes- und Bundesstraßen ab, um den Zustand der Straßen und Lichtanlagen zu kontrollieren und, wie der Fachmann sagt, ob das Lichtraumprofil der Schilder sichtbar ist, erklärt Sprecher Jochen Vogel. Dafür hat Hessen Mobil 2012 etwa 45.000 Bäume und Sträucher zurückschneiden lassen. Hier anscheinend nicht.
„Wenn das Laub eines Baumes, der wie hier auf einem Privatgrundstück steht, ein Verkehrsschild bedeckt, wird der Besitzer von der Straßenmeisterei angeschrieben und um Rückschnitt gebeten“, sagt Dirk Schmitt, von der Straßenmeisterei Groß-Umstadt. Doch dies käme in diesem Fall nicht in Frage, denn eine Kontrollfahrt hätte ergeben, dass das Schild gut zu erkennen sei. „So ein Zuwachs passiert ja nicht von heute auf morgen. Das wäre schon früher aufgefallen.“ Mateyko will gegen den Tempo-Bescheid Widerspruch einlegen.

Kommentare