Ekel-Attacke gegen Waldkindergarten

Von Ellinor Fried-BroszGroß-Umstadt - Idylle pur, das ist der normale Tagesbeginn der Kinder des Waldkindergartens Groß-Umstadt. Während noch der Tau auf den Gräsern liegt, betreten die Kleinen den Wohnwagen des Waldkindergartens am Steinbruch auf dem "Hainrichâ?.

Nacheinander hängen sie ihre Rucksäcke auf, dann machen sie es sich mit ihren Erzieherinnen im Wagen gemütlich, bevor es raus in den Wald geht. Nicht so am Dienstag vergangener Woche. An diesem Tag erwartete die Kinder zwischen drei und sechs Jahren ein Schock: Die Tür und die Trittstufe des sonst so heimeligen Wagens waren komplett mit Kot beschmiert.

Bei dieser Schandtat handelt es sich für die betroffenen Erzieherinnen und Kinder um eine potenziell krankheitserregende und zudem besonders eklige Form des Vandalismus. "Es ist natürlich ein finanzieller Schaden, aber viel größer ist das Problem auf pädagogischer Ebeneâ?, stellt der Pressesprecher Groß-Umstadts, Reiner Michaelis, mit betrübter Stimme fest.

"Die Kinder können doch gar nicht verstehen, was passiert ist und wie jemand so etwas machen kann. Das stellt die Grundsätze ihrer ganzen Erziehung auf den Kopfâ?, erklärt Angela Schmidt, Leiterin des Kindergartens. Für die Kleinen sei dieser Vorfall extrem verstörend gewesen, denn der Wohnwagen ist für sie ein vertrauter Rückzugsort.

Besonders schockierend ist zudem, dass diese widerliche Tat der traurige Höhepunkt einer ganzen Reihe von Vorfällen ist. "Vor etwa einem Jahr wurde beispielsweise in den Wagen eingebrochen, die Einrichtung durcheinander gebracht und teilweise beschädigtâ?, berichtet Michaelis. Einen konkreten Verdacht auf den oder die Täter gab es aber damals wie heute leider nicht.

Möglicherweise hängt der Vandalismus damit zusammen, dass sich in der Nähe ein Grillplatz befindet, auf dem nachts häufig große Mengen Alkohol getrunken werden. Kindergarten-Leiterin Schmidt: "Da werden am Wochenende Feste gefeiert und wir müssen dann die Überreste aushalten. Das kann bis hin zu ekligen Kondomen gehen.â?

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare